Rezept Linzer Teeplaetzchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Linzer Teeplaetzchen

Linzer Teeplaetzchen

Kategorie - Gebaeck, Plaetzchen, Diabetiker Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29881
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5181 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Trockenes Risotto retten !
Italiener lieben ihr Risotto "all'ondo". Der saftige, noch heiße Reis kocht wallend im Topf. Ist der Reis nach dem Einköcheln zu trocken, einfach noch etwas Brühe und Butter unterrühren.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
250 g Mehl
150 g Butter oder Margarine
2 Tl. Suessstoff, fluessig
2  Eigelb
100 g Mandeln, gemahlen
1  Zitrone (Schale)
100 g Diaet-Erdbeerkonfituere
Zubereitung des Kochrezept Linzer Teeplaetzchen:

Rezept - Linzer Teeplaetzchen
Mehl auf eine Arbeitsflaeche geben. Kuehles Fett in Floeckchen, Suessstoff, Eigelb, gemahlene Mandeln und Zitronenschale verarbeiten. In Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten kuehl stellen. Dann den Muerbeteig auf einem bemehlten Backbrett messerrueckendick ausrollen. Plaetzchen ausstechen und auf ein gefettetes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 Grad C/Gasherd: Stufe 3) ca. 10 Minuten backen. Haelfte der Plaetzchen mit der Konfituere bestreichen und die anderen Plaetzchen daraufsetzen. Zubereitungszeit ohne Wartezeit ca. 45 Minuten Energie: 2860 kcal/12040 kJ, 19 1/2 BE.+ - fuer Diabetiker geeignet. Quelle: Neue Post erfasst: Sabine Becker, 2. Februar 1997

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Mohn verfügt über Mineralsoffe und essentielle FettsäurenMohn verfügt über Mineralsoffe und essentielle Fettsäuren
Früher leuchteten die roten Blüten des Klatschmohns in jedem Getreidefeld, dann wurden sie mit Unkrautvernichtungsmitteln vertrieben.
Thema 6346 mal gelesen | 26.01.2009 | weiter lesen
Fettarm kochen, garen, dämfen, weg mit dem SpeckFettarm kochen, garen, dämfen, weg mit dem Speck
Ach, was war sie schön, die Weihnachtszeit. Leider aber erinnern uns auch unsere Hüften daran, wie schön und vor allem wie lecker sie war. Spekulatius, Plätzchen und Stollen haben sichtbaren Spuren hinterlassen.
Thema 14004 mal gelesen | 14.01.2008 | weiter lesen
Grünkohl - der Grünkohl ein beliebtes Gemüse besonders im hohen NordenGrünkohl - der Grünkohl ein beliebtes Gemüse besonders im hohen Norden
Ein Gericht, das so viele Namen hat, besitzt auch viele Freunde. Der Grünkohl ist nicht nur als Braunkohl bekannt, je nach Region auch als Krauskohl oder Federkohl. Außerdem kennt man ihn auch als Lippische, Oldenburger oder Friesische Palme.
Thema 7402 mal gelesen | 17.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |