Rezept Linsensalat mit Wachtelbruesten

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Linsensalat mit Wachtelbruesten

Linsensalat mit Wachtelbruesten

Kategorie - Vorspeise, Linse, Salat, Gefluegel, Wachtel Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28840
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4763 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Brombeertee !
Angenehm für die Atemorgane ,gegen Magen und Darmkatarrh

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
250 g Kleine Linsen
1  Bouquet garni: Lorbeerblatt Petersilie Thymianzweig
- - Nussoel
- - Sherryessig
2  Schalotten
1/2  Knoblauchzehe
4  Wachteln
- - Butter
- - Salz
- - Pfeffer
- - Baguette
- - Butter, salzig
Zubereitung des Kochrezept Linsensalat mit Wachtelbruesten:

Rezept - Linsensalat mit Wachtelbruesten
Der Linsensalat wird natuerlich vorbereitet. Fuer ihn sollte man sich unbedingt die winzigen, dunklen Linsen besorgen, die es vor allem in Reformhaeusern gibt. Sie sind viel schneller gar und viel weniger mehlig als die bekannten hellbraunen; saettigen auch nicht sehr. Pro Person setzt man ca. 60 g in leicht gesalzenem Wasser mit einem Kraeuterbuendel (Bouquet garni) auf und laesst sie ungefaehr 20 Minuten kochen. Die Linsen sollten noch einen leichten Biss haben. Gut abtropfen lassen. Eine Vinaigrette herstellen aus Nussoel, Sherryessig, sehr fein gehackten Schalotten und wenig Knoblauch. Die Salatsauce muss eindeutig saurer sein als man sie ueblicherweise fuer einen gruenen Salat macht (Salz und Pfeffer zum Abschmecken sind obligatorisch). Linsen und Vinaigrette mischen, eventuell nachwuerzen: Der Geschmack sollte eher herzhaft sein als sanft! Bereits vorher hat man pro Person einen Wachtel ausgeloest, also mit einem scharfen spitzen Messer am Brustbein entlang auf jeder Seite das Brustfleisch mit Haut und dem anhaengenden Bein von den Knochen geloest und abgeschnitten. Das ist nicht schwer. Kurz vor dem Servieren werden die Wachtelhaelften in schaeumender Butter mit wenig Salz nur ganz kurz angebraten (2 Minuten ) und auf die Linsen gelegt. Die Wachteln duerfen traditionellerweise mit den Fingern gegessen werden, dabei dient der kleine Beinknochen als "Griff". Der Salat schmeckt mir besonders gut, wenn er insgesamt lauwarm ist. Dazu aufgebackenes Stangenbrot und salzige Butter.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Madenkäse Casu Marzu aus SardinienMadenkäse Casu Marzu aus Sardinien
Ein ganz besonderer Schafskäse aus Sardinien. Auch bekannt als Wurmkäse, oder „Casu Marzu“, was auf Sardinisch so viel bedeutet wie „verrotteter Käse“.
Thema 92387 mal gelesen | 08.05.2007 | weiter lesen
Shiitake Gesundheitspilz: der Shii-TakeShiitake Gesundheitspilz: der Shii-Take
Die Heimat des braunkappigen Lamellenpilzes ist Ostasien, doch auch in Europa ist der Shii-Take mittlerweile sehr geschätzt.
Thema 5998 mal gelesen | 02.03.2009 | weiter lesen
Ethnic Food - die multikulturelle KücheEthnic Food - die multikulturelle Küche
Deutsche und ihre Essgewohnheiten. Wenn es um das Kochen geht, kann man den Deutschen keine Ausländerfeindlichkeit vorwerfen. Pizza, Pasta, Döner und Co haben in deutschen Landen schon längst Einzug gehalten.
Thema 8462 mal gelesen | 18.05.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |