Rezept Linsensalat mit gebratenen Scampi

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Linsensalat mit gebratenen Scampi

Linsensalat mit gebratenen Scampi

Kategorie - Salate Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 4131
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5235 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Immer frisches Brot !
Brot – auch selbstgebackenes – lässt sich hervorragend einfrieren. So haben Sie stets einen Vorrat an frischem Brot im Haus. Das gilt auch für Semmeln bzw. Brötchen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
100 g Puy-Linsen, grüne, französische
- - (ersatzweise braune Linsen, 1 Tag vorher einweichen)
1  Zwiebel
1  Lorbeerblatt
1  Gewürznelke
2  Knoblauchzehen
2  Zweige Thymian, frischer
2  Zweige Petersilie, glatte
1  dünne Möhre
1  dünne Stange Lauch
1/4 klein. Sellerieknolle
2 El. Weinessig
Zubereitung des Kochrezept Linsensalat mit gebratenen Scampi:

Rezept - Linsensalat mit gebratenen Scampi
1 TL Senf Salz schwarzer Pfeffer aus der Mühle 5 EL Olivenöl, kaltgepreßtes 8 frische Scampi 10 g Butterschmalz 1/2 Zitrone, Saft von 1/2 Bund glatte Petersilie etwas Friséesalat zum Garnieren 1. Linsen 30 Minuten einweichen. Abgießen, in einen Topf geben und gut mit Wasser bedecken. Zwiebel abziehen, mit Lorbeer und Gewürznelke spicken und ebenfalls in den Topf geben. Knoblauchzehen abziehen, Kräuter waschen. 1 Knoblauchzehe und die Kräuter zu den Linsen geben. Alles aufkochen und bei milder Hitze 30 Minuten garen. 2. Möhre, Lauch und Sellerie putzen, waschen, das gesamte Gemüse in sehr kleine Würfel schneiden und 1 Minute blanchieren. Linsen abgießen, Zwiebel, Knoblauch und Kräuter entfernen. Linsen mit dem gewürfelten Gemüse vermischen. Essig mit Senf, Salz, schwarzem Pfeffer und 4 EL Öl verrühren. Die Marinade über den Linsensalat gießen und durchziehen lassen. 3. Die Scampi aus den Schalen brechen, dabei aber die Schwänze dranlassen. Durch einen kleinen Rückenschnitt die schwarzen Darmfäden entfernen. Butterschmalz mit dem restlichen Öl in einer Pfanne erhitzen. Scampi von jeder Seite kurz darin braten. Mit etwas Zitronensaft beträufeln. Die restliche Knoblauchzehe über die Scampi pressen, leicht salzen und pfeffern. Petersilie waschen, trockenschütteln, fein hacken und zum Schluß über die Scampi streuen. 4. Friséesalat waschen, gut trockenschütteln und zusammen mit dem Linsensalat auf Tellern anrichten. Die heißen Scampi anlegen und sofort servieren. Tip: Diese Vorspeise läßt sich beliebig abwandeln: in der Warm-Kalt- Variante mit pochiertem Lachs oder Heilbutt, mit gebratener Geflügelleber Kaninchenleber, mit pochierten Eiern. Nur kalt: mit hauchdünnen, leicht marinierten Scheiben von geräuchertem Heilbutt, Graved Lachs oder auch Räucherlachs. Im übrigen läßt sich der Linsensalat mit der Zutat Ihrer Wahl in entsprechender Menge auch gut als Lunch reichen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Zahnpflegekaugummis die Zahnbürste für unterwegs ?Zahnpflegekaugummis die Zahnbürste für unterwegs ?
Wer schlechte Zähne hat, muss beim Zahnarzt oft tief in die Taschen greifen. Die Krankenkassen zahlen meist nur noch einen kleinen Anteil an Brücken oder Kronen. Umso wichtiger ist es, gerade auf die Zähne besonders zu achten.
Thema 7637 mal gelesen | 06.03.2007 | weiter lesen
Sauerkraut seine Geschichte und HerstellungSauerkraut seine Geschichte und Herstellung
Sauerkraut ist nicht nur die im Ausland bekannteste deutsche Speise, sondern hat bei uns auch den Ruf, eine der gesündesten Beilagen der deutschen Küche zu sein. Aber was genau ist Sauerkraut und wie wird es hergestellt?
Thema 39125 mal gelesen | 06.03.2007 | weiter lesen
Appetitzügler: Eine verlockende FalleAppetitzügler: Eine verlockende Falle
Schlemmen ohne Reue und trotz allem Gewicht verlieren? Das klingt wie ein Märchen – oder wie die Reklame eines Appetitzüglers.
Thema 3907 mal gelesen | 11.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |