Rezept Linsencurry mit Getreide

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Linsencurry mit Getreide

Linsencurry mit Getreide

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 12727
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3407 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Aufgerissene Klöße !
Sie können gerettet werden, indem man die Klöße auf Küchenpapier legt und das Kochwasser mit Hilfe des Papiers vorsichtig herausdrückt. So werden die Klöße wieder schön trocken.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
200 g Reis; oder Hafer, Gruenkern
- - Dinkel, Weizen, Gerste
200 g Linsen
1 l abgekochtes Wasser oder
- - entkalktes Wasser
2  Zwiebeln
1  Ingwerknolle; 3-4 cm
4  Knoblauchzehen
4 El. Butterschmalz; o. Olivenoel
2 El. Curry
1  Spur Koriander; gemahlen
1 Tl. Gemuesebruehe; gekoernt
1 El. Miso
1 El. Sojasauce
50 g Mandeln; o. Cashewkerne
2  Bananen
2 El. Weizensprossen; o. Luzerne-
- - Kressesprossen
Zubereitung des Kochrezept Linsencurry mit Getreide:

Rezept - Linsencurry mit Getreide
Die Koerner in einem Sieb abspuelen und in eine Schuessel geben. Die Linsen verlesen, in stehendem Wasser Waschen und oben schwimmende Huelsen entfernen. Die Linsen zu dem Getreide geben, das Wasser dazugiessen und alles 1-2 Stunden oder ueber Nacht quellen lassen. Die Zwiebeln fein wuerfeln. Die geschaelte Ingwerknolle und die Knoblauchzehen in sehr feine Wuerfel schneiden. Das Butterschmalz oder das Oel erhitzen und die Zwiebeln darin glasig duensten. Den Ingwer, den Knoblauch und den Curry dazugeben. Bei schwacher Hitze 1-2 Minuten anduensten, bis sich das Aroma entwickelt. Die eingeweichten Zutaten mit den Einweichwasser dazugeben und alles einmal aufkochen lassen. Den Eintopf 30-40 Minuten leicht koecheln lassen. Falls er zu stark kocht, noch Wasser nachgiessen. Ueberpruefen, ob die Koerner und die Linsen weich sind. Ansonsten noch etwa 5 Minuten nachquellen lassen. Den Koriander, die Gemuesebruehe, das Miso und die Sojasauce einruehren. Mit Salz abschmecken. Die Mandeln oder Cashewkerne nach Belieben in einer Pfanne anroesten. Die Bananen schaelen und in duenne Scheiben schneiden. Die Sprossen abspuelen. Das Curry in eine Schuessel oder auf Portionsteller geben. Mit Bananenscheiben, den Mandeln oder den Cashewkernen und Sprossen garnieren. * Quelle: Vollkorn mit Genuss Johanna Handschmann GU Verlag erf. V. Uwe Schultheiss 2:2444/1280.6, 19.06.94 Erfasser: Stichworte: Gemuese, Huelse, Linse, Reis, Vegetarisch, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Chicoree, Rosenkohl und Möhren wichtige Vitamine für den JahresbeginnChicoree, Rosenkohl und Möhren wichtige Vitamine für den Jahresbeginn
Im Januar, Februar und März zeigt sich das Wetter am liebsten kalt, nass und grau. Nie waren die Bäume kahler als jetzt, und die Menschen sehnen sich nach Sonne und ersten grünen Knospen.
Thema 7442 mal gelesen | 17.12.2007 | weiter lesen
Frischer Tatar - Das Gericht der wilden MännerFrischer Tatar - Das Gericht der wilden Männer
Um ein Produkt aus des Teufels Küche handelt es sich keinesfalls – obgleich das Wort Tatar, abgeleitet von dem griechischen Wort Tartarus für „aus der Hölle kommen“ diese Vermutung nahe legen könnte.
Thema 4558 mal gelesen | 08.04.2010 | weiter lesen
Estragon - Ein Kraut für GeflügelfleischEstragon - Ein Kraut für Geflügelfleisch
Mit der Völkerwanderung wanderte auch der Estragon aus seiner sibirischen Heimat und dem Land der Tartaren nach Europa ein.
Thema 4323 mal gelesen | 13.10.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |