Rezept Linsen in Currysauce, Toor Dal

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Linsen in Currysauce, Toor Dal

Linsen in Currysauce, Toor Dal

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 16160
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 10070 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Knochenbrühe !
Knochen für Brühe immer in kaltem, leicht gesalzenem Wasser aufsetzen. Vorher ausgelöste Knochen von Koteletts, Braten oder Huhn nicht wegwerfen. Entweder gleich für eine Suppe auskochen oder einfrieren und sammeln; später für Brühe oder Eintopf verwenden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
250 g Toor Dal; Linsen
1 l Wasser
1/2 Tl. Kurkumapulver
1/2 Tl. Chilipulver
1 Tl. Edelsuesses Paprikapulver
1  Frische Chilischote; rot
2 El. Ghee; oder Butterschmalz
1 Tl. Kreuzkuemmelsamen
3  Lorbeerblaetter
- - Salz
1 Tl. Zucker
1 Tl. Garam Masala
Zubereitung des Kochrezept Linsen in Currysauce, Toor Dal:

Rezept - Linsen in Currysauce, Toor Dal
In einem Topf Wasser zum Kochen bringen. Toor Dal hineingeben und zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten kochen lassen, dabei gelegentlich umruehren. Kurkuma, Chilipulver und Paprika dazugeben, mit dem Toor Dal mischen und alles etwa 10 Minuten bei schwacher Hitze kochen lassen. Wenn das Dal weich ist, den Topf beiseite stellen. Chilischote waschen, vom Stielansatz befreien und kleinschneiden. Vorsicht, Haende nicht in die Naehe der Augen bringen, das brennt wie Feuer! Ghee in einem kleinen Topf erhitzen, Chilischote, Kreuzkuemmel und Lorbeerblaetter zum Ghee geben und etwa eine Minute anbraten, bis die Gewuerze leicht braeunlich sind. Diese Mischung zum Dal geben und gut verruehren. Gericht mit reichlich Salz und Zucker abschmecken. Kurz vor dem Servieren Garam Masala darueber streuen. Mit Reis und indischem Brot servieren. Info: Die Inder lassen Lobeerblaetter im Gericht. Wenn man das nicht mag kann man die Blaetter natuerlich vor dem Servieren herausfischen. In Indien legt derjeneige, der eines hat, dieses auf dem Tellerrand ab. Manchmal ist Toor Dal auch unter dem Namen Arahar Dal im Handel. Zubereitung: ca. 20 Minuten + 20 Minuten Garen + 10 Minuten f. Garam Masala Pro Portion: ca. 240 kcal * Quelle: Bikash Kumar posted by K.-H. Boller Stichworte: Huelsenfruechte, Gemuese, Pikant, Indien, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Galettes - herzhafte CrêpesGalettes - herzhafte Crêpes
Bei den Galettes handelt es sich um die korrekte Bezeichnung für die herzhafte Variante der Crêpes. Normalerweise ist es hierzulande eher nebensächlich, ob die Crêpes nun mit einem süßen Belag wie Marmelade oder herzhaft belegt serviert werden.
Thema 5278 mal gelesen | 11.10.2009 | weiter lesen
Digestifs - Genuss mit Whiskey und CognacDigestifs - Genuss mit Whiskey und Cognac
Im Gegensatz zum allseits bekannten Aperitif, zu dessen berühmtesten Vertreter wohl dank James Bond der Martini zählen dürfte, fristet der Digestif heutzutage eher ein Schattendasein.
Thema 6032 mal gelesen | 26.08.2009 | weiter lesen
Stadtführung mit Kultur und KulinarikStadtführung mit Kultur und Kulinarik
Eine Stadt bei einem Besuch nicht nur kulturell, sondern zugleich kulinarisch erkunden – ist das eine unlösbare Aufgabe?
Thema 3627 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |