Rezept Linsen Dal

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Linsen-Dal

Linsen-Dal

Kategorie - Beilagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 30041
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7536 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Ofenkartoffeln platzen nicht !
Wenn Kartoffeln vor dem Garen mit Fett eingerieben werden, platzen sie im Ofen nicht. Und sie schmecken pikanter.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
250 g Rote Linsen
1  Zwiebel: gehackt
1 gross. Knoblauchzehe: zerdrueckt
1  Lorbeerblatt
1  Gruene Chilischote, frisch
1  Ingwerstueck (2,5 cm gross) geschaelt und gerieben
1/2 Tl. Kurkuma
2 Tl. Kreuzkuemmel, gemahlen
2 Tl. Koriander, gemahlen
1 Tl. Salz, evt. mehr
25 g Kokosnusscreme
1 El. Zitronensaft
- - Lorbeerblaetter zum Garn.
Zubereitung des Kochrezept Linsen-Dal:

Rezept - Linsen-Dal
Die Linsen in einen Topf mit soviel Wasser geben, dass es 1 cm ueber den Linsen steht. Zwiebel, Knoblauch, Lorbeerblatt, Chilischote, Ingwer und Kurkuma dazugeben. Halb bedeckt bei maessiger Hitze etwa 20 Minuten garen, bis die Linsen weich sind, dabei gelegentlich umruehren und, wenn noetig, noch etwa Wasser zugeben, damit sich die Linsen nich anlegen. Die Mischung sollte zum Schluss ziemlich saemig sein, etwa wie ein Pueree, aber nicht waessrig. Mit Kreuzkuemmel, Koriander und Salz nach Geschmack wuerzen. Bedeckt 20-30 Minuten stehen lassen, damit sich die Aromen verbinden koennen. Lorbeerblatt und Chilischote herausnehmen, die Erdnusscreme einruehren. Wieder erhitzen und umruehren, bis die Kokosnuss geschmolzen ist. Den Zitronensaft zufuegen, den Geschmack ueberpruefen und gegebenenfalls nachwuerzen. Dann das Linsen-Dal mit Lorbeerblaettern garnieren und servieren. Dal wird gewoehnlich als Beilage zu Curry- oder gewuerzten Reisgerichten serviert. "Dal" ist die indische Bezeichnung fuer scharfwuerzige Puerees. Erfasst von Petra Holzapfel Quelle: Rose Elliot "Vegetarische Kueche", Unipart-Verlag

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Jod - wie kann ich Jodmangel vorbeugen?Jod - wie kann ich Jodmangel vorbeugen?
Jod gehört zu den Spurenelementen – die heißen unter anderem so, weil sie für den Körper in äußerst geringen Mengen gut und nützlich sind. Die Weltgesundheitsorganisation WHO bewertet Deutschland als mittelschweres Jodmangelgebiet.
Thema 5670 mal gelesen | 04.10.2008 | weiter lesen
Gemüse vom Balkon - Tomate, Paprika, Peperoni kein ProblemGemüse vom Balkon - Tomate, Paprika, Peperoni kein Problem
Passionierte Hobbygärtner wissen, dass Gemüse aus dem Supermarkt niemals so erfrischend, aromatisch und rein schmecken kann wie das aus dem eigenen Anbau.
Thema 18092 mal gelesen | 15.04.2008 | weiter lesen
Sushi die Wurzeln einer Yuppie-NahrungSushi die Wurzeln einer Yuppie-Nahrung
Heutzutage hat wohl jeder wenigstens einmal bereits von diesen Restaurants gehört, in denen man rohen Fisch (Sushi) isst.
Thema 6887 mal gelesen | 27.02.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |