Rezept Licurdia

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Licurdia

Licurdia

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 10402
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2339 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Übrige Eidotter !
Wenn Sie frische Eidotter übrig behalten haben, dann lassen Sie sie vorsichtig in eine Tasse gleiten. Füllen Sie etwas kaltes Wasser darüber und stellen die Tasse in den Kühlschrank. Die Dotter trocknen nicht aus und halten sich somit einige Tage frisch.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2 l Huehnerbruehe oder Wasser
1 kg Kleine Zwiebeln
25 g Butter
- - Salz
8  Scheibe Weissbrot
1  Eingelegte rote Pfefferschote
75 g Geriebener Pecorino-Kaese
Zubereitung des Kochrezept Licurdia:

Rezept - Licurdia
Die Bruehe oder das Wasser in einen grossen Topf giessen, die Zwiebeln schaelen und halbieren und in die Bruehe geben, ebenso Butter und Salz. Das Ganze zum Kochen bringen. Bei schwacher Hitze etwa 1 Stunde kochen lassen. Weissbrot roesten und mit der Pfefferschote einreiben. Je 1 Brot auf einen Suppenteller legen und die kochende Suppe daruebergiessen. Mit Pecorino bestreuen. - Hinweis - Pecorino-Kaese. Dieser harte Kaese aus Schafmilch wird oft statt Parmesan zum Kochen verwendet. Er hat eine wesentlich kuerzere Reifezeit und ist etwa innerhalb von 8 Monaten gebrauchfertig. Es gibt verschiedene Pecorino-Arten, die alle etwas unterschiedliches sind in Geschmack, Konsistenz und Aussehen. Als einer der besten gilt Pecorino Romano; auf Sardinien wird der Pecorino Sardo erzeugt und ernaehrt einen ganzen Erwerbszweig. Wenn man Pecorino aussucht, sollte man darauf achten, dass er strohfarben und von fester Beschaffenheit ist und eine schwarze oder roetlich-braune Rinde hat. Der sardische Pecorino Pepato ist mit Pfefferkoerner gespickt. Alle diese Arten eignen sich vorzueglich zum Ueberbacken und zum Kochen, werden aber in andere Form kaum gegessen. * Quelle:Das Mosaik Kochbuch Italien, Mosaik Verlag GmbH, 1983, ISBN 3-570-01092-9 ** erfasst von Stefan Kaempfen 2:301/406.7 (26.07.94) Stichworte: Italien, Suppe, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Light Produkte - sinnvoll für die Diät und den Körper?Light Produkte - sinnvoll für die Diät und den Körper?
Light Produkte, die in jeder Diät angeboten werden, sind ein wahres Täuschungsmanöver für den Körper. Doch jede Diät empfiehlt den Verzehr derartiger Produkte.
Thema 14766 mal gelesen | 06.08.2007 | weiter lesen
Creme Fraiche - Salate, Aufläufe und Saucen verfeinern mit Creme FraicheCreme Fraiche - Salate, Aufläufe und Saucen verfeinern mit Creme Fraiche
Milder als saure Sahne, schmeckt frischer als süße Sahne, zergeht sanft auf der Zunge und hat eine angenehm säuerliche Note - wegen all dieser Vorzüge ist die Crème fraîche aus der gehobenen Küche nicht mehr wegzudenken.
Thema 15684 mal gelesen | 11.02.2008 | weiter lesen
Champagner - ein Schaumwein der besonderen KlasseChampagner - ein Schaumwein der besonderen Klasse
In den USA werden im Prinzip alle kohlensäurehaltigen Getränke auf Weinbasis als Champagne bezeichnet, doch in Deutschland ist der Begriff Champagner durch das Lebensmittelrecht geschützt.
Thema 5842 mal gelesen | 24.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |