Rezept Leipziger Osterfladen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Leipziger Osterfladen

Leipziger Osterfladen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20202
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6950 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Rote Zwiebeln !
die dünne äußere Schale ist lackartig, leuchtend rot bis bläulich-rot. Ihr Geschmack ist mild-würzig bis süßlich.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
250 g Mehl (Typ 405
1 Prise Salz
1  Ei
75 g Zucker
1  Pk. ; Vanillezucker
125 g Butter
100 g Korinthen
50 g Mandeln, abgezogen
4  Eigelb
100 g Zucker
50 g Butter; zerlassen
1  Unbeh. Zitrone; die abgeriebene Schale
2 El. Arrak
1/8 l Sahne
500 g Sahnequark
1  Eigelb
2 El. Zucker
Zubereitung des Kochrezept Leipziger Osterfladen:

Rezept - Leipziger Osterfladen
Mehl mit Salz auf die Arbeitsflaeche sieben. In die Mitte eine Mulde druecken und das Ei, Zucker und Vanillezucker hineingeben. Butter in Floeckchen auf den Mehlrand schneiden. Alles mit einem Messer kruemelig hacken, dann mit kuehlen Haenden zu einem glatten Teig kneten. Teig in Alufolie wickeln und eine Stunde im Kuehlschrank ruhen lassen. Die Korinthen waschen und auf Kuechenkrepp trocknen. Mandeln durch die Mandelmuehle drehen. Eigelb mit Zucker schaumig ruehren, zerlassene Butter, Zitronenschale, Arrak und Sahne hinzufuegen. Korinthen, Mandeln und Sahnequark in die Schaummasse einarbeiten. Arbeitsflaeche mit Mehl bestaeuben und den Muerbeteig darauf ausrollen. Die Form mit der Teigplatte auslegen, dabei einen Rand formen. Die Quarkmasse einfuellen, die Oberflaeche glattstreichen. Eigelb verquirlen und ueber die Quarkfuellung traeufeln. Den Kuchen auf der mittleren Schiene ca. 1 Stunde backen. Osterfladen noch heiss mit Zucker bestreuen, etwas abkuehlen lassen, dann aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter erkalten lassen. * Quelle: Nach Suedwest-Text Kathrin Rueegg und Werner O. Feisst: Osterbrote und Ostergebaeck Erfasst: Ulli Fetzer 28.03.96 Stichworte: Backen, Kuchen, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Bio-Fast-Food - Schnell und GesundBio-Fast-Food - Schnell und Gesund
Der Trend von Bio-Fast-Food ist auf dem Vormarsch und immer mehr greifen lieber zum schnellen, gesunden Essen als zu Currywurst und Co. Vor allem Deutschlands Großstädte haben einiges zu bieten.
Thema 6451 mal gelesen | 28.03.2009 | weiter lesen
Das Geheimnis der Donauwelle - KuchenDas Geheimnis der Donauwelle - Kuchen
Wie bei vielen Kuchen aus Großmutters Backbuch liegt auch die Herkunft der Donauwellen im Dunkeln – warum und wann die Leckerei zu ihrem klingenden Namen kam, darf nur noch spekuliert werden.
Thema 59723 mal gelesen | 15.05.2008 | weiter lesen
Wein - Der Wein und seine Güte von Tafelwein bis PrädikatsweinWein - Der Wein und seine Güte von Tafelwein bis Prädikatswein
Weinetiketten sind bunt, fantasievoll und verwirrend – und nicht selten wandert eine sympathisch erscheinende Flasche zurück ins Regal, weil die Unsicherheit über den Inhalt doch zu groß ist.
Thema 5892 mal gelesen | 05.11.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |