Rezept Lebkuchenmousse mit Pflaumen Orangensauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Lebkuchenmousse mit Pflaumen-Orangensauce

Lebkuchenmousse mit Pflaumen-Orangensauce

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25470
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 13536 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 2

Küchentipp: Majoran !
Nervenwirksam, spannungslösend, sedativtonisierend. Majoran verbindet sich gut mit Bergamotte und Lavendel. Die Mischung wirkt angenehm entspannend.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
3 Scheib. Gelatine; weiss
100 g Weisse Kuvertuere
1  Vanilleschote
2  Eier
1  Eigelb; (M)
30 g Puderzucker
1 El. Lebkuchengewuerz
1/4 l Schlagsahne
250 g Getrocknete Pflaumen
2  Orangen
2 El. Honig
1/2 l Rotwein
- - Puderzucker
1  Karambole; in Scheiben
- - Minzeblaettchen
Zubereitung des Kochrezept Lebkuchenmousse mit Pflaumen-Orangensauce:

Rezept - Lebkuchenmousse mit Pflaumen-Orangensauce
Fuer die Mousse die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Kuvertuere kleinhacken und ueberm warmen Wasserbad aufloesen. Die Vanilleschoten aufschlitzen und auskratzen. Eier, Eigelb, Puderzucker, Vanillemark und Lebkuchengewuerz 10 Minuten mit den Quirlen des Handruehrers schaumig ruehren. Die fluessige Kuvertuere unterziehen. Die Gelatine tropfnass bei milder Hitze aufloesen, unter die Eimasse ruehren und kalt stellen. Die Sahne steif schlagen, sobald die Mousse anzieht, unter die Masse heben und in eine flache Schuessel fuellen. Abgedeckt ueber Nacht kalt stellen. Fuer die Sauce die getrockneten Pflaumen mit dem Rotwein bedecken und mindestens 24 Stunden marinieren. Dann Pflaumen und Wein in einen Topf geben, die Haelfte der Orangen auspressen, die andere Haelfte der Orangen so schaelen, dass keine Haut mehr daran ist, dann die Filets herausloesen. Orangenfilets und Saft sowie den Honig zu den Doerrpflaumen geben und alles 5-10 Minuten leise koecheln lassen. Dann mit dem Schneidstab des Handruehrers fein puerieren. Zum Servieren von der Mousse mit Hilfe von 2 Essloeffeln Nocken abstechen und auf Portionstellern mit der abgekuehlten oder lauwarmen Pflaumensauce anrichten. Die Teller mit Puderzucker ueberstaeuben und mit Karambolesternen und Minzeblaettchen dekorieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Tee seine Herkunft und HerstellungTee seine Herkunft und Herstellung
Ursprünglich stammt die Teepflanze aus China. Aus ihren Blättern und Blüten bereitete man mit heißem Wasser einen wohlschmeckenden Aufguss, den Tee.
Thema 9480 mal gelesen | 02.03.2007 | weiter lesen
Wilde Kräuter für die FrühjahrskücheWilde Kräuter für die Frühjahrsküche
Das Frühjahr macht Lust auf frisches Grün. Wie wäre es zur Abwechslung einmal mit Wiesensalat, gebratenen Huflattichblättern oder einer Wildkräutersuppe?
Thema 8546 mal gelesen | 06.03.2007 | weiter lesen
Zink in Lebensmittel ist gut für Haut, Haare und HormoneZink in Lebensmittel ist gut für Haut, Haare und Hormone
Ist die kalte Jahreszeit erst wieder im Anmarsch, so häufen sich auch wieder Schnupfen, Grippe & Co. Ein Spurenelement kann das Immunsystem auf Trab bringen: Zink.
Thema 41478 mal gelesen | 05.09.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |