Rezept Leberhackbraten mit Tomatensauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Leberhackbraten mit Tomatensauce

Leberhackbraten mit Tomatensauce

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 12699
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2708 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Gewürze und Tee !
möglichst nicht nebeneinander lagern, sonst besteht die Gefahr dass das Gewürzaroma auf den Tee abfärbt. Sowohl Tee als auch Gewürze lagert man am besten trocken und in verschließbaren Behältern und nicht in der Nähe des Herdes. Die Wärme bekommt den empfindlichen Aromen gar nicht gut.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
2  mittelgrosse Zwiebeln
1 Bd. Petersilie
2  Knoblauchzehen
2  eingeweichte, gut ausgedrueckte Broetchen
100 g frische Champignons
250 g Schweineleber
450 g Hackfleisch
2  Eier
2 El. gr. Pfeffer
1 El. Salz
4 klein. Tomaten
1  Beutel Tomatensauce
Zubereitung des Kochrezept Leberhackbraten mit Tomatensauce:

Rezept - Leberhackbraten mit Tomatensauce
Zwiebel, Petersilie und Knoblauch sehr fein hacken. Die Champignons saeubern und die Haelfte klein schneiden. Von der Leber die Haut abziehen und fein wuerfeln. Alles zusammen mit dem Hackfleisch, zerpflueckten Broetchen, Eiern, Pfefferkoernern und Salz zu einem mittelfesten Teig verarbeiten. Ein Stueck Alufolie einoelen und den geformten Leberhackbraten darauf legen. Die Folie nach oben einschlagen und dann in die Fettpfanne legen. Den Braten in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen geben und 60 min. backen. Nach 45 min. die Folie an der Oberseite oeffnen und den Braten zu Ende garen. Die zurueckbehaltenen Champignons in einer Pfanne mit Butter kurz goldgelb braeunen, mit etwas Salz bestreuen und die Petersilie daruebergeben. Die gewaschenen Tomaten an der Oberseite kreuzweise einschneiden, salzen, pfeffern und in den letzten 10 min. der Bratenzeit mitbraten lassen. Den Braten aus der Folie nehmen, warmstellen und den Bratenfond in einen Topf giessen. Mit 1/4 l Fleischsbruehe auffuellen und die Tomatensauce nach Vorschrift zubereiten. Die Sauce mit 1 El. Sahne zum Schluss verfeinern. Dazu serviert man Nudeln und Salat. * Quelle: Kalender der Baeckerei "Grimminger", Juni 1994 ** Gepostet von SABINE ENGELHARDT Date: Sun, 18 Dec 1994 Stichworte: Fleischgerichte, Leber, Hackfleisch

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Bärlauch der wilde Verwandte des KnoblauchsBärlauch der wilde Verwandte des Knoblauchs
Von Februar bis April bedeckt sich der Boden in Buchen- und anderen Laubwäldern auf kalkigen und nährstoffreichen Böden mit 15 bis 40 cm hohen, glänzendgrünen, weichen Blättern.
Thema 8905 mal gelesen | 20.02.2007 | weiter lesen
Weinanbau in der schönen PfalzWeinanbau in der schönen Pfalz
Mit den Römern wanderten die ersten Weinstöcke über die Alpen – schließlich wollte man auch in den eroberten germanischen Kolonien nicht auf den geliebten Rebentrunk verzichten.
Thema 3548 mal gelesen | 24.09.2008 | weiter lesen
Rollmops - zartes Heringsfilet hilft beim Kater nach den FeiertagenRollmops - zartes Heringsfilet hilft beim Kater nach den Feiertagen
German Sushi wird der Rollmops von seinen Anhängern liebevoll genannt - ein Affront für einen Sushi-Koch, aber ein deutlicher Beleg für die ungebrochene Beliebtheit des aufgespießten, gerollten Heringfilets.
Thema 10396 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |