Rezept Lebercrostinis

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Lebercrostinis

Lebercrostinis

Kategorie - Gefluegelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 21463
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2687 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Lorbeertee !
Gegen Asthma und Rheumabeschwerden

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 ml Salzwasser
100 g Polenta; (Maisgriess) ersatzw. Weissbrotwuerfel
1 klein. Zwiebel
50 g Roher Schinken
30 g Butter; zerlassen
150 g Gefluegelleber
4  Salbeiblaettchen; gewaschen
1 El. Weizenmehl
4 El. Marsalawein
1 El. Parmesan; gerieben
1  Ei
2 El. Schlagsahne
- - Semmelmehl
- - Spieseoel
Zubereitung des Kochrezept Lebercrostinis:

Rezept - Lebercrostinis
Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen. Polenta unter Ruehren einstreuen, zum Kochen bringen und etwa 40 Minuten schwach kochen lassen, bis sich die Masse vom Topfboden loest. Zwiebel abziehen und fein wuerfeln. Schinken in Wuerfelschneiden und mit den Zwiebelwuerfeln in zerlassener Butter glasig duensten. Gefluegelleber unter fliessendem kaltem Wasser abspuelen, trockentupfen, von Hautresten befreien, kleinschneiden, zu den Zwiebel- und Schinkenwuerfeln geben und kurz durchbraten. Salbeiblaettchen in feine Streifen schneiden, zu dem Fleisch geben, mit Weizenmehl bestaeuben und einige Minuten durchbraten lassen. Marsalawein hinzugiessen und bei schwacher Hitze duensten, bis die Fluessigkeit verdampft ist. Die Pfanne von der Kochstelle nehmen, Parmesan unterruehren, die Gefluegelmasse mit einer Gabel fein zerdruecken, die Masse etwa 1 cm dick auf eine mit kaltem Wasser abgespuelte Platte streichen und abkuehlen lassen. Die Polentamasse in Vierecke schneiden (ca. 6 Stueck pro Portion), mit der abgekuehlten Leberfarce bestreichen und in Weizenmehl wenden. Ei mit Schlagsahne verruehren und die Vierecke zuerst darin, dann in Semmelmehl wenden. Oel in einer Pfanne erhitzen und die Lebercrostinis darin goldbraun braten, auf Haushaltspapier abtropfen lassen und heiss servieren. * Quelle: erfasst von Peter Kuemmel Stichworte: Gefluegel, Innerei, Polenta, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Cola aus der Apotheke in die Bars der WeltCola aus der Apotheke in die Bars der Welt
Schon jeder ist wohl einmal mit der dunklen Brause in Berührung gekommen. Es gibt sie in unzähligen Variationen überall auf der Welt.
Thema 8466 mal gelesen | 20.03.2007 | weiter lesen
Eier - Sind zu viele Eier ungesund ?Eier - Sind zu viele Eier ungesund ?
Es sieht ein Ei dem andern gleich - Dieses altväterliches Sprichwort, ist wohl dem einen oder anderen geläufig – doch in Wirklichkeit sind Ei und Ei durchaus nicht das Gleiche.
Thema 45888 mal gelesen | 21.08.2007 | weiter lesen
Schlank Schlemmen mit dem Hasen MenüSchlank Schlemmen mit dem Hasen Menü
Wie wäre es wenn Sie Ihre Gäste mit einem exklusiven, aber dennoch figurfreundlichen Menü überraschen könnten? Hier ist ein Vorschlag für 4 Personen.
Thema 8636 mal gelesen | 20.03.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |