Rezept Lebensmittelzusatzstoffe II

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Lebensmittelzusatzstoffe II

Lebensmittelzusatzstoffe II

Kategorie - Aufbau, Info, Chemie Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29875
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3214 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Erdbeerblättertee !
gegen Arthrosen , Blasenentzündung, Rheuma, Gicht, Prostata und Leberbeschwerden

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
- -  ..und fertig ist die Leber- wurst
- - Frauen-Apotheken-Magazin
- - Renate Schnapka
Zubereitung des Kochrezept Lebensmittelzusatzstoffe II:

Rezept - Lebensmittelzusatzstoffe II
Eine hausgemachte Leberwurst vom Metzger an der Ecke braucht eigentlich nur drei Dinge: Muskelfleisch, Leber und Fettgewebe. Damit sie auch richtig schmeckt, kommen noch Salz und GEwuerze hinzu. Fertig. Das Problem dabei: Diese Art Wurst ist nur sehr begrnzt haltbar. Man muss also immer wieder kleine Mengen frisch erwerben, und das ist vielen Menschen unbequem und laestig. Der Wunsch nach Komfort und Aestetik beim Essen ruft die kleinen chemischen Helferlein auf den Plan: POEKELSTOFFE wie E249, E250, E 251 und E252 z.B. verhindern, dass die Wurst grau wird. Diese UMROESTHILFMITTEL wandeln die roten Farbstoffe des Fleisches, Haemoglobin und das Myoglobin, in ein haltbares, hitzebstaendiges Rot um. Hinter den genannten E-Nummern verbergen sich die Salze Kaliumnitrit, Natriumnitrit, Natriumnitrat und Kaliumnitrat. Neben der Umroetung wirken die Salze antibakteriell und stellen daher ein gutes Kosnervierungsmittel dar. Aber auch hier gibt es keine Wirkung ohne Nebenwirkung. In verbindung mit koerpereigenen Eiweissabbaustoffen, den Aminen, koennen aus Nitrit Nitrosamine entstehen, die als Krebserregend gelten. Fuer den optimalen Leberwurstgeschmack sorgen GESCHMACKSVERSTAERKER (E 620-625). Die Nummern stehen fuer Glutaminsaeure und ihre Salze, die Glutamate. Sie sollen den Eigengeschmack der "wertbestimmenden Bestandteile" - in diesem Falle der Leber- verbessern. Die Nebenwirkung hier: Glutamate koennen bei empfindlichen Personen Kopfschmerzen ausloesen. Man spricht vom "Chinarestaurant-Sydrom", go genannt, weil Glutamate besonders in der chinesischen Kueche zum Einsatz kommen. Fuer Saeuglinge und Kleinkinder sind Glutamate daher tabu. Unsere Leberwurst soll natuerlich auch eine gleichmaessige, streichfaehige Konsistenz haben. Zustaendig hierfuer: EMULGATOREN. Sie sorgen fuer eine homogene Masse und verhindern, dass sich waehrend der Lagerung Fett oder Gelee absetzt. Emulgatoren werden aus Speisefettsaeuren gewonnen. Bei Dosenleberwurst kann auch Milcheiweiss als Emulgator dienen. Nebenwirkungen sind nciht bekannt. ANTIOXIDANTIEN verhindern, dass unsere Leberwurst bei laengerer Lagerung ranzig wird. Oft verwendete Antioyidantien sind die Ascorbinsaeure (Vitamin C) oder Ascorbate (Salze der Ascorbinsaeure).

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Einkochtipps - Was sollte man beim Einkochen beachten!Einkochtipps - Was sollte man beim Einkochen beachten!
Die Menschen versuchten schon vor ewigen Zeiten, ihre Nahrung auf jede erdenkliche Weise vor dem Verderb zu bewahren. Einkochen ist eine naheliegende Stufe auf dem Weg zwischen Einlegen und Dörren.
Thema 11349 mal gelesen | 25.07.2008 | weiter lesen
Ernährung in der Schwangerschaft - Essen für zweiErnährung in der Schwangerschaft - Essen für zwei
Vor allem die ersten drei Monate der Schwangerschaft stellen den Appetit werdender Mütter auf eine harte Probe.
Thema 12853 mal gelesen | 02.04.2008 | weiter lesen
Fine Cheese Company Käsekultur von der InselFine Cheese Company Käsekultur von der Insel
Käse kommt aus Holland, genauer gesagt: aus Gouda. Oder aus der Schweiz, das ist dann Bergkäse. - Alles Käse, denn das beliebte Grundnahrungsmittel hatte schon vor Jahrtausenden in den unterschiedlichsten Kulturen seinen Platz.
Thema 5591 mal gelesen | 04.03.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |