Rezept Le tourin a l'ail, ou tourin blanchi (*) (Bordeaux)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Le tourin a l'ail, ou tourin blanchi (*) (Bordeaux)

Le tourin a l'ail, ou tourin blanchi (*) (Bordeaux)

Kategorie - Suppe, Creme, Knoblauch, Frankreich Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26130
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4223 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Karamellisieren !
Schmelzen und Bräunen von Zucker unter starker Hitze. Auch Gemüse, Nüsse oder Früchte werden mit Zucker umhüllt karamellisiert.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
150 g Zwiebeln
1  Knoblauchknolle
1 El. Gaensefett
1 Tl. Pulverzucker
20 g Mehl
15 dl Gefluegelbouillon entfettet
- - Bouquet garni; bestehend aus
1  Thymianzweig
1  Lorbeerblatt
3  Zweig Blattpetersilie
2  Eier
- - Weinessig
- - Salz
- - Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Le tourin a l'ail, ou tourin blanchi (*) (Bordeaux):

Rezept - Le tourin a l'ail, ou tourin blanchi (*) (Bordeaux)
(*) "tourin", oder auch "tourri", gar "ouillat" im Bearn - der Tontopf, in welchem die Suppe zubereitet wird, heisst eben "ouille". Eine aehnliche Zubereitung findet man auch im 'Pays Basque'. Zwiebel und Knoblauch schaelen, sehr fein schneiden. Auf schwache Hitze im Gaensefett waehrend etwa zehn Minuten sanft schmelzen lassen, darf keine Farbe annehmen! Abdecken falls noetig. Zuerst mit dem Zucker, dann mit dem Mehl bestreuen, gut mischen, dabei darauf achten, dass nichts anbrennt, mit dem Bouillon loeschen, gut aufloesen. 'Bouquet garni' zugeben, aufkochen, und waehrend dreissig Minuten sanft koecheln lassen. Erst gegen Schluss mit Salz und Pfeffer wuerzen. 'Bouquet garni' entfernen, die Suppe puerieren. Im Topf zurueckgeben, einmal aufkochen lassen. Inzwischen wurden Eiweiss und Eigelb getrennt, die Eiweisse leicht geschlagen, die Eigelbe mit dem Essig ebenfalls aufgeschlagen. Unmittelbar vor dem Servieren und unter kraeftigem Schlagen die Eiweisse zugeben, anschliessend die Eigelbmischung. Sofort servieren. :Fingerprint: 21204041,101318690,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gusseiserne Töpfe und Pfannen: Ideal für außergewöhnlichen GenussGusseiserne Töpfe und Pfannen: Ideal für außergewöhnlichen Genuss
Profiköche schwören auf sie und auch so mancher Hobbykoch möchte nicht mehr auf sie verzichten: gusseiserne Töpfe und Pfannen. Aber was hat dieses Kochgeschirr aus schwerem Gusseisen, was andere Töpfe und Pfannen nicht haben?
Thema 5150 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen
Schlehen - Früchte für den Schlehenwein oder MarmeladeSchlehen - Früchte für den Schlehenwein oder Marmelade
Schon in der Jungsteinzeit speisten unsere Vorfahren von den herben Früchten des Schleh- oder Schwarzdorns (Prunus spinosa).
Thema 10670 mal gelesen | 24.09.2008 | weiter lesen
Atta-Käse - der Käse aus der TropfsteinhöhleAtta-Käse - der Käse aus der Tropfsteinhöhle
Dass Käse nicht gleich Käse ist und er auch eine gewisse Lagerung benötigt, dürfte allgemein bekannt sein. Höhlenreifung könnte dagegen noch ein Fremdwort sein und auf Verwunderung stoßen.
Thema 4468 mal gelesen | 26.11.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |