Rezept Laugenbrezel

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Laugenbrezel

Laugenbrezel

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 15964
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 14441 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Rezepte schnell zur Hand !
Klemmen Sie Ihr ausgeschnittenes Rezept oder die Rezeptkarte zwischen die Zinken einer Gabel und stellen sie in einen Becher. So haben Sie Ihr Rezept übersichtlich und sauber zur Hand.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 9 Portionen / Stück
25 g Hefe
1 1/2 Tl. Meersalz
200 g Wasser
360 g Weizen; fein gemahlen
1 l Wasser
1 El. Natron (10 g)
- - grobes Salz
Zubereitung des Kochrezept Laugenbrezel:

Rezept - Laugenbrezel
Die Hefe und das salz in dem Wasser aufloesen. Das Mehl nach und nach dazu geben und alles zu einem festen Teig verarbeiten. 10 Minuten gruendlich durchkneten, bis sich der Teig von der Schuessel loest. Eine Kugel formen und mit einem feuchten Tuch zugedeckt 2 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen. danach den Teig nochmals kraeftig durchkenten. Im Gegensatz zu den ueblichen, etwas feuchten Vollkornteigen, ist der Brezelteig glatt und trocken. Er klebt nicht. Eine Rolle formen und 9 gleichgrosse Stuecke abschneiden. Jedes Stueck zu einer etwa 50 cm langen Schnur rollen, die an den Enden allmaehlich duenner wird und zu einer Brezel formen. Die uebrigen Teigstuecke inzwischen mit dem Tuch bedecken, damit sie nicht austrocknen. Die Brezeln 10 Minuten gehen lassen. Das Blech gruendlich einfetten. Das Wasser mit dem Natron in einem breiten Topf zum Kochen bringen, umruehren, bis das Natron ganz aufgeloest ist. Jeweils 1-2 Brezeln 30 Sekunden in die Natronlauge legen. Mit dem Schaumloeffel immer wieder vorsichtig untertauchen, damit auch die Oberflaeche befeuchtet wird. Die Brezeln herausnehmen. etwas abtropfen lassen und auf das Blech legen. Zum Schluss mit grobem Salz bestreuen. Falls noetig, die Oberflaeche vorsichtig mit Natronlauge einpinseln, damit das salz besser haftet. Die Brezeln auf der mittleren Leiste in den kalten Backofen schieben und bei 225 GradC in 25-30 Minuten braun und knusprig braten. Zubereitungszeit 50 Minuten Ruhezeit 130 Minuten Backzeit ** Gepostet von Diana Drossel Date: Fri, 24 Mar 1995 Stichworte: Backen, Broetchen, Brezel, P9

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kresse das Gewürzkraut - Vitamine von der FensterbankKresse das Gewürzkraut - Vitamine von der Fensterbank
Sobald die Tage wieder länger werden, wächst bei den meisten Menschen der Hunger auf frisches Grün. Doch noch ist es zu früh für einheimisches Gemüse, außer Wintergemüse wie diverse Kohlsorten oder Bleichgemüse wie Chicoree gibt es nur Importware.
Thema 19051 mal gelesen | 14.01.2008 | weiter lesen
Dip Rezepte - für jede Gelegenheit und Feier das richtige DipDip Rezepte - für jede Gelegenheit und Feier das richtige Dip
Winterzeit ist Partyzeit: Ob an Halloween, in den Adventswochen, zu Weihnachten, an Silvester oder einfach nur, weil es draußen so schaurig und drinnen so schön ist – in der kalten Jahreszeit wird gerne gefeiert.
Thema 17029 mal gelesen | 01.10.2007 | weiter lesen
Cognac - ein edler TropfenCognac - ein edler Tropfen
Bei einem echten Cognac handelt es sich um einen ganz besonders edlen Tropfen. Nur ein Weinbrand, dessen Trauben aus der französischen Charente-Region rund um die Stadt Cognac stammen, dürfen als Cognac bezeichnet werden – ihr verdankt das geistige Getränk also seinen wohlklingenden Namen.
Thema 4558 mal gelesen | 22.07.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |