Rezept Lasagne Verdi

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Lasagne-Verdi

Lasagne-Verdi

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 9118
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6749 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Rote Zwiebeln !
die dünne äußere Schale ist lackartig, leuchtend rot bis bläulich-rot. Ihr Geschmack ist mild-würzig bis süßlich.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
- - 2 Pck. Lasagneblaetter (gruen und vorgekocht) 2 Moehren
2  St. Staudensellerie (Bleichsellerie)
1  mittelgrosse Zwiebel 2 Knoblauchzehen 3 Lorbeerblaetter
350 g Halb und Halb Hackfleisch
1  kleinere Dose Tomatenmark
- - (evtl. 1 Dose eing. Tomaten, Wasser weg)
1/8 l Rotwein (nicht zu schwer, s. unten)
1/8 l Fleischbruehe (evtl. Bruehwuerfel)
2  Pck. Mozzarella
- - Rosmarin
- - Salz
- - Pfeffer
- - Pflanzenoel
1/4 l Milch (frische Vollmilch 3.5%)
30 g Mehl
30 g Butter
- - geriebene Muskatnuss (am besten frisch)
- - Salz
Zubereitung des Kochrezept Lasagne-Verdi:

Rezept - Lasagne-Verdi
Gemuese und Zwiebel waschen und in feine Stuecke kleinschneiden (besonders der Sellerie sollte ziemlich fein sein, da es nicht gerade angenehm ist auf einem Sellerie-Stueck draufzubeissen!) Zwiebel im heissen Oel glasig werden lassen Hackfleisch zugeben und gut anbraten(!), Gemuese zufuegen, schmoren lassen mit der Fleischbruehe und dem Rotwein abloeschen, gut umruehren, Tomatenmark zufuegen, mit Lorbeerblaettern, Rosmarin (ordentlich), Pfeffer (weniger) und Salz (wie's beliebt) abschmecken Diese Sosse im abgedeckten Topf *mind. 1 Stunde*!!! bei kleiner Hitze durchziehen lassen! Ab und zu umruehren und ggf. etwas Fluessigkeit (Rotwein & Fleischbruehe im gleichen Verhaeltnis) zugeben, (sollte die Sosse zu duenn sein, dann Deckel ab und Fluessigkeit einkochen lassen!) Bechamelsosse (erst zubereiten, wenn Sosse fertig!) Butter bei mittlerer(!) Hitze schmelzen lassen, dann sofort Mehl unter staendigem Ruehren nach und nach zugeben (aufpassen: Anbrenngefahr!) Milch langsam zugeben, umruehren(!) ggf. Milch oder Mehl zufuegen, bis eine cremige Sosse entsteht. Mit Salz und Muskat abschmecken. Eine mittelgrosse Auflaufform mit Oel einfetten und mit den Nudelblaettern auslegen (die evtl. 5-8 min. im heissen Wasser gelegen haben). Abwechselnd Fleisch- und Bechamelsosse sowie Nudelblaetter zugeben. Zum Schluss eine Schicht Bechamelsosse daruebergeben. Diese mit dem Mozzarella belegen. Evtl. Butterflocken zufuegen! Im vorgeheizten Backofen bei 200-220GradC ca. 15-20 Min. golden backen! Als Wein schlage ich einen Ihringer Fohrenberg, 1991 Spaetburgunder Rotwein, Bereich Baden/Kaiserstuhl vor. Dieser Wein ist noch jung, aber mit Raum und Niveau und passt hervorragend zu diesem Essen! Natuerlich passt auch ein Italiener (Wein - Ihr Dummkoepfe) - dann aber trocken! Anmerkung: Die Zutaten sollten so frisch wie moeglich sein! Ich weiss, Bechamelsosse gibt's zwar auch zu kaufen aber habt Ihr die schon mal mit 'ner echten verglichen? (Schmeckt halt besser, aber wem sag' ich das)! Evtl. koennt ihr auch noch frische Champignons zutun, aber ich lasse sie eher raus. Wichtig: fuer die Sosse ist es diese ausgiebig zu kochen! Kochen, Kochen, Kochen! (eigentlich muesste die Sosse mind. !3 Stunden! kochen! Aber da dies in der Praxis nicht immer zu machen ist habe ich mich fuer 1 Stunde entschlossen! Ausserdem solltet Ihr immer genug Rosmarin im Hause haben! Die Gewuerze verlieren durch das Schmoren/Kochen ein wenig an Kraft - nachwuerzen! Vielleicht wundert Ihr Euch, dass kein Oregano vorkommt, aber das ist Absicht! Falls doch gewuenscht: gaaaaanz zum Schluss zur Sosse! Bei der *Bechamelsosse* muesst Ihr aufpassen, dass Ihr die Butter nicht irrsinnig lange pur erhitzt - sie verliert dann, durch chem. Umwandlung, einiges von Ihrem guten Geschmack! Ausserdem bitte, bitte, immer schoen(!) umruehren! Die Sosse brennt ziemlich schnell an! ** From: lars_brUeckner%ms2@zermaus.zer.sub.org Date: Fri, 11 Feb 1994 04:19:00 +0100 Newsgroups: zer.t-netz.essen Stichworte: Zer, Nudelgerichte, Auflauf

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Straußenfleisch - exotisch, gesund und fettarmStraußenfleisch - exotisch, gesund und fettarm
Es klingt beinahe zu exotisch, um wahr zu sein: Immer mehr Restaurants bieten auf ihrer Speisekarte Straußenfleisch an.
Thema 13290 mal gelesen | 17.12.2007 | weiter lesen
Walnuss - Walnüsse sind wertvoll für eine gesunde ErnährungWalnuss - Walnüsse sind wertvoll für eine gesunde Ernährung
Der Walnussbaum ist der Baum des Jahres 2008. Dieser alte Hausbaum verwöhnt uns seit Jahrhunderten mit edlem Holz und besten Nüssen. Die Heimat der Walnuss befindet sich auf der Balkanhalbinsel und in Asien.
Thema 7872 mal gelesen | 30.01.2008 | weiter lesen
Teegebäck - Französische MadeleinesTeegebäck - Französische Madeleines
Manche Speisen sind so köstlich, dass sie Schriftsteller zum Schwärmen verführen. Und zwar seitenweise.
Thema 11942 mal gelesen | 18.07.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |