Rezept Lasagne mit Hackfleisch und Tomatensauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Lasagne mit Hackfleisch und Tomatensauce

Lasagne mit Hackfleisch und Tomatensauce

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 9117
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 18256 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Zarte Kruste für das Geflügel !
Die Kruste von panierten Geflügelstücken wird besonders zart und leicht, wenn Sie der Panade etwas Backpulver zusetzen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
500 g Rinderhackfleisch
2 El. Oel
1  Zwiebel
1  Knoblauchzehe
500 g passierte Tomaten
- - Salz
- - frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
- - edelsuesses Paprikapulver
1 Tl. getrockneter Oregano
50 g Mehl
50 g Butter
400 ccm Milch
200 ccm trockener Weisswein
- - frisch gemahlener weisser Pfeffer
50 g junger Gouda
30 g Parmesan
150 g Joghurt
300 g Lasagneblaetter (ohne Vorkochen verwendbar)
Zubereitung des Kochrezept Lasagne mit Hackfleisch und Tomatensauce:

Rezept - Lasagne mit Hackfleisch und Tomatensauce
Eine Pfanne auf der Kochstelle heiss werden lassen, dann das Oel hineingiessen. Das Hackfleisch darin unter Ruehren kraeftig anbraten. Die Zwiebel schaelen und fein wuerfeln. Zum Hackfleisch geben und kurz mitbraten. Die Knoblauchzehe schaelen und durch die Presse dazudruecken. Dann die passierten Tomaten untermischen und alles mit Salz, schwarzem Pfeffer, Paprikapulver und Oregano wuerzen. Das Mehl und die Butter in eine hohe mikrowellengeeignete Schuessel geben und bei Mikrowellenleistung 600 Watt in 1-2 Minuten schmelzen. Die Masse gruendlich durchruehren, dann nach und nach die Milch und den Wein untermischen. Die Sauce bei Mikrowellenleistung 600 Watt offen in 8-10 Minuten dickfluessig werden lassen. Dabei einmal kraeftig durchruehren. Die weisse Sauce mit Salz und weissem Pfeffer abschmecken. Den Gouda und den Parmesan fein reiben und mit dem Joghurt verruehren. Eine genuegend grosse Auflaufform mit einer Schoepfkelle weisser Sauce ausgiessen. Etwas Hackfleischmasse darueber fuellen. Einige Lasagneblaetter darauf verteilen, so dass die Hackmasse ganz davon bedeckt ist. Falls die Auflaufform groesser ist als die Nudelblaetter, die Lasagneblaetter durchbrechen und die Raender damit auslegen. Dann wieder eine Schicht weisse Sauce, Hackfleischmasse und Nudelblaetter in die Form geben. Die letzte Schicht sollte aus Nudeln bestehen. Die Joghurtmasse gleichmaessig auf der Lasagne verstreichen. Die Nudeln sollten davon bedeckt sein. Die Form mit dem Rost in die untere Schiene des Geraetes geben und die Lasagne offen bei Mikrowellenleistung 360 Watt und Umluft 200Grad C (Ober- Unterhitzesystem 220Grad C) 22-25 Minuten backen. Die Kaeseschicht sollte dann leicht gebraeunt und die Fluessigkeit von den Nudeln aufgesogen sein. Dazu passen ein gemischter Salat und ein leichter Rotwein oder auch der Weisswein, mit dem Sie die Sauce zubereitet haben. Mein Tip: Sie koennen das Hackfleisch auf 375 g reduzieren und 300 g Erbsen hinzufuegen. Pro Person 2600 kJ/620 kcal Vorbereitungszeit 1 Stunde * Source: Mikrowellen kombiniert ** From: J_Meng@lonestar.ruessel.sub.org (Joachim M. Meng) Date: 19 Apr 1994 Stichworte: Italienisch, Nudelgerichte, Hackfleisch, P6, News

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Lamm - Lammfleisch ist würzig und sehr zartLamm - Lammfleisch ist würzig und sehr zart
Beim Lammfleisch-Verzehr bildet Deutschland im europäischen Vergleich das Schlusslicht – noch müssen Lamm-Liebhaber sich gegen etliche Vorurteile zur Wehr setzen.
Thema 11808 mal gelesen | 12.06.2008 | weiter lesen
Langusten und Garnelen - leckere KrustentiereLangusten und Garnelen - leckere Krustentiere
Im Urlaub lässt man sie sich gerne schmecken, Langusten und Garnelen. Natürlich wird auch hierzulande dieses Meeresgetier verspeist, nicht nur in guten Restaurants.
Thema 11688 mal gelesen | 26.08.2009 | weiter lesen
Tee seine Herkunft und HerstellungTee seine Herkunft und Herstellung
Ursprünglich stammt die Teepflanze aus China. Aus ihren Blättern und Blüten bereitete man mit heißem Wasser einen wohlschmeckenden Aufguss, den Tee.
Thema 9352 mal gelesen | 02.03.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |