Rezept Lammvoressen nach Zuger Art

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Lammvoressen nach Zuger Art

Lammvoressen nach Zuger Art

Kategorie - Fleisch, Lamm, Schweiz Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25241
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 9498 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Fisch in Milch auftauen !
Ist der Fisch eingefroren, dann sollten die ihn in Milch auftauen. Der Gefriergeschmack wird herausgezogen, und das Aroma des Fisches wird wesentlich verbessert.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
800 g Mageres Lammfleisch von der Brust
1 l Wasser
1 El. Salz
0.5  Zitrone
0.5  Lauchstange
2  Zweige Selleriekraut
1  Zwiebel
1  Lorbeerblatt
1  Gewuerznelke
2 El. Mehl
1 El. Weiche Butter
- - Pfeffer
4 El. Rahm
0.5 Bd. Petersilie
- - Beat Wuethrich veroeffentlichten Rezept Erfasst von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Lammvoressen nach Zuger Art:

Rezept - Lammvoressen nach Zuger Art
Reichlich kaltes Wasser zum Kochen bringen. Das in Wuerfel von ca. 4 cm geschnittene Lammfleisch darin ueberwellen. Das Wasser weggiessen. Kaltes Wasser mit Salz, Zitronenscheibe, dem geputzten Lauch, dem Selleriekraut und der mit Lorbeerblatt und Nelke besteckten Zwiebel aufkochen. Das Fleisch hineingeben und 70 Min. kochen lassen. Sud weggiessen, dabei 4 dl Fluessigkeit zurueckbehalten (bezogen auf Zubereitung mit 800 g Lamm). Den Sud wieder erhitzen und flockenweise die Mehlbutter (aus geknetetem Mehl und Butter) beifuegen. Sehr gut ruehren. Mit Pfeffer und Rahm verfeinern, die Sauce aufkochen und mit etwas Zitronensaft abschmecken. Die feingehackte Petersilie und das Fleisch in die Sauce legen und erhitzen. Reis, Salzkartoffeln oder Nudeln dazu reichen. :Fingerprint: 21275254,101318705,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Georges Auguste Escoffier - der Revolutionär der KücheGeorges Auguste Escoffier - der Revolutionär der Küche
Wenn es einen Koch gab, der mit Leidenschaft am Werk war, dann ist es wohl Georges Auguste Escoffier (1846–1935). Warum sonst hätte er über 60 Jahre seines Lebens in den verschiedenen Küchen dieser Welt verbringen sollen, wenn nicht aus Leidenschaft?
Thema 7028 mal gelesen | 04.11.2009 | weiter lesen
Käse aus FrankreichKäse aus Frankreich
„Frankreichs edelste Aufgabe ist es, Europa zum Käse zu bekehren“, pflegte meine Großmutter stets angesichts eines besonders köstlichen Stücks Käse einen unbekannten Autor (respektive Autorin) zu zitieren.
Thema 5584 mal gelesen | 01.11.2008 | weiter lesen
Austern - frische Austern eine Delikatesse, aber nicht für jedenAustern - frische Austern eine Delikatesse, aber nicht für jeden
Wahrscheinlich schlürften schon Steinzeitmenschen in Küstengebieten die schmackhafte Muschel, deren Name sich vom griechischen Wort für Knochen ableitet. Seit über 250 M. Jahren gibt es Austern in den Gewässern der ganzen Welt.
Thema 10236 mal gelesen | 21.01.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |