Rezept Lammrückenfilet in Barolosauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Lammrückenfilet in Barolosauce

Lammrückenfilet in Barolosauce

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 22401
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8173 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Keine Reste im Joghurtbecher !
Stechen Sie kurz mit dem Messer in den Beckerboden des Joghurts. Der Joghurt lässt sich dann ohne Rest problemlos aus dem Becher stürzen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 0 Portionen / Stück
1/2 Bd. Suppengrün
2  Zwiebeln
750 g Lammknochen, in kleine Stücke gesägt
500 g Lammrückenfilet
- - schwarzer Pfeffer
- - Salz
8 Scheib. Bacon oder Frühstücksspeck
16  Salbeiblätter
1 El. Tomatenmark
2  Stück Würfelzucker
1/2 l Barolo
2 El. Öl
40 g Butter; kalt
Zubereitung des Kochrezept Lammrückenfilet in Barolosauce:

Rezept - Lammrückenfilet in Barolosauce
Das Suppengrün putzen und in sehr grobe Stücke schneiden. Die Zwiebeln pellen und halbieren, mit Suppengrün und den Knochen auf der Saftpfanne verteilen. Im Backofen auf der 2. Einschubleiste von oben bei 225 Grad (Gas 4, Umluft 200 Grad) 45 Minuten rösten. Inzwischen das Lammrückenfilet rundum sorgfältig putzen und in 4 Stücke schneiden. Jedes Stück mit Pfeffer und ganz wenig Salz würzen und mit je 2 Scheiben Bacon umwickeln. Dabei jeweils 4 Salbeiblätter mit einwickeln. Das Fleisch zur Seite, aber nicht kalt stellen. Die Saftpfanne aus dem Ofen nehmen und auf eine heiße Herdplatte stellen. Knochen und Gemüse mit der Schaumkelle in einen Topf umfüllen. Das Tomatenmark und die Zuckerwürfel in der Saftpfanne anrösten und mit dem Barolo ablöschen. Zu den Knochen in den Topf gießen. 1/2 l heißes Wasser in die Saftpfanne geben. Alle Röststoffe mit einem Pinsel von der Pfanne lösen und zu den Knochen gießen. Inzwischen den Saucenfond auf 150 ml einkochen. Die Butter in kleine Stücke schneiden und unter den sprudelnd kochenden Fond schlagen. Die Sauce mit Pfeffer würzen. Das Fleisch schräg durchschneiden und mit der Sauce auf gut vorgewärmten Tellern anrichten und sofort servieren. Dazu passen weiße Bohnen mit fritierter Petersilie.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Spätzle - schwäbische Küche mit RezeptideenSpätzle - schwäbische Küche mit Rezeptideen
Laugawecka, Maultascha, Schbäzla – die Schwaben lieben Mehl in den unterschiedlichsten Zubereitungsarten. Die schwäbische Küche basiert auf einer einfach gehaltenen ländlichen Hausmannskost, wie sie schon zu Großmutters Zeiten äußerst beliebt war.
Thema 20706 mal gelesen | 03.09.2007 | weiter lesen
Weihnachtsessen: Weniger is(s)t mehrWeihnachtsessen: Weniger is(s)t mehr
Wer stets darum kämpfen muss, sein Gewicht zu halten oder gar versucht, etwas abzunehmen, für den sind Advent und die Feiertage zwischen Weihnachten und Neujahr mit zahlreichen Stolperfallen gespickt.
Thema 3233 mal gelesen | 17.12.2009 | weiter lesen
Italienisch Kochen Mamma MiaItalienisch Kochen Mamma Mia
Leise trällert Placido Domingo „Nessun dorma“ von Puccini im Hintergrund, der Tisch ist wunderschön angerichtet mit Kerzen, dem guten Geschirr und ein paar Weingläsern. Und ein herrlicher Duft macht sich breit im Zimmer.
Thema 62118 mal gelesen | 27.02.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |