Rezept Lammrückenfilet auf Tomaten Zwiebel Kompott

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Lammrückenfilet auf Tomaten-Zwiebel-Kompott

Lammrückenfilet auf Tomaten-Zwiebel-Kompott

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 24268
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5175 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Sautieren !
Kleine, flache Fleisch-, Fisch oder Geflügelstücke in einer flachen Pfanne kurz in heißer Butter braten.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
200 g Lammrückenfilet
2  Zwiebeln
3  Tomaten
1  Schale Keniabohnen
2  Kartoffeln
- - Salz, Pfeffer
- - Basilikumblätter
- - Blattpetersilie
- - Butter
- - Knoblauch
- - Kräuter der Provence
- - Olivenöl
- - Heinz Thevis VOX Videotext, Kochduell, 18.06.1999
Zubereitung des Kochrezept Lammrückenfilet auf Tomaten-Zwiebel-Kompott:

Rezept - Lammrückenfilet auf Tomaten-Zwiebel-Kompott
Zubereitung: Das Lammrückenfilet würzen und in Olivenöl mit Knoblauch, Blattpetersilie und einigen Zwiebelspalten anbraten. Die Tomaten schälen, vierteln, entkernen, mit einigen Zwiebelwürfeln in Olivenöl anschwitzen und mit Salz, Pfeffer und Kräuter der Provence verfeinern. Die Keniabohnen im Salzwasserbad blanchieren, abschrecken und mit den übrigen Zwiebelwürfeln in Olivenöl, einer Butterflocke und Kräuter der Provence nachschwenken. Die geschälten Kartoffeln mit einem Spiralbohrer zur Schillerlocken tournieren, im tiefen Fett ausbacken und salzen. Alles auf einem flachen Teller anrichten und mit Basilikumblättern garnieren. Hierzu empfiehlt unsere Weinfachfrau einen 96er Landwein rot, Blaufränkisch, Syrah, Zweigelt, Weingut Gernot Heinrich aus dem Burgenland/Österreich.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Salbei: Essbare Medizin frisch vom StrauchSalbei: Essbare Medizin frisch vom Strauch
In Arabien gibt es ein altes Sprichwort: „Wie kann ein Mensch erkranken und sterben, in dessen Garten Salbei wächst?“ Tatsächlich bedeutet der lateinische Wortursprung „salvare/salvere“ sinngemäß „heilen, gesund werden“.
Thema 6226 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen
Karamell, viel Zucker und sehr SüßKaramell, viel Zucker und sehr Süß
Mindestens 135 Grad braucht es, damit Kristallzucker zu schmelzen beginnt – und was dann passiert, ist nicht nur ein optisches Erlebnis, sondern führt auch zu einem süßen kulinarischen Höhepunkt, dem Karamell.
Thema 41785 mal gelesen | 30.04.2008 | weiter lesen
Polymeal Diät - Verlängert das Leben und ist Lecker?Polymeal Diät - Verlängert das Leben und ist Lecker?
Die Polymeal-Diät soll nicht nur lecker sein, sondern vor allem Herzerkrankungen vorbeugen. Wissenschaftler erforschten verschiedene herzschützende Nahrungsmittel und erstellten einen Ernährungsplan.
Thema 5291 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |