Rezept Lammruecken mit wuerziger Edelpilz Kruste

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Lammruecken mit wuerziger Edelpilz-Kruste

Lammruecken mit wuerziger Edelpilz-Kruste

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 19892
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2393 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Gurke !
Gurken eignen sich hervorragend zum entschlacken,ist hautgenerierend und fördert den Harntrieb.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1200 g Lammruecken
200 g Edelpilzkaese
2 El. Weissbrotbroesel, frisch
1  Zweig Rosmarin
6  Salbeiblaetter
1/2 Bd. Thymian
1 El. Butterschmalz
- - Salz
- - schwarzer Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Lammruecken mit wuerziger Edelpilz-Kruste:

Rezept - Lammruecken mit wuerziger Edelpilz-Kruste
erfasst durch Peter Mess (FIDO 2:2487/3008.6 od. COOKNET 235:570/110) Den Lammruecken von Fett und Sehnen befreien, salzen und pfeffern. Das Butterschmalz in einem Braeter erhitzen, den Lammruecken von allen Seiten darin anbraten. Den Backofen auf 225 Grad vorheizen. Den Kaese mit einer Gabel fein zerdruecken, Rosmarin, Salbeiblaetter und Thymianblaetter feinhacken und mit den frisch geriebenen Weissbrotbroeseln unter den Kaese kneten. Die Kaesemasse auf den Lammruecken verteilen, andruecken und in den Ofen geben. Den Lammruecken im offenen Braeter 30-45 Minuten braten. Vor dem Aufschneiden den Ruecken mindestens 5 Minuten ruhen lassen. Vorbereitungszeit : 20 Minuten Zubereitungszeit : 45 Minuten Stichworte: Fleisch, Lamm, Braten, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Süßholz - Woher kommt die Lakritze?Süßholz - Woher kommt die Lakritze?
Lakritze gibt es in den verschiedensten Varianten und Formen, doch immer ist sie zäh und klebrig. Weniger bekannt ist wahrscheinlich, aus welchem Rohstoff das süße Zeug hergestellt wird, nämlich aus der Wurzel der Süßholzpflanze.
Thema 12436 mal gelesen | 26.08.2009 | weiter lesen
Johannisbeeren - die Johannisbeere senkt den CholesterinspiegelJohannisbeeren - die Johannisbeere senkt den Cholesterinspiegel
Die Johannisbeere ist eine Verwandte der Stachelbeere. Kein Wunder, mag da manch eine Naschkatze sagen. Die schmecken ja beide schrecklich sauer.
Thema 25591 mal gelesen | 24.07.2007 | weiter lesen
Kaffee-Küsschen - Makronen mit Cappucino AromaKaffee-Küsschen - Makronen mit Cappucino Aroma
Schon ihr Name klingt nach Poesie und verrät, dass sie für die Liebhaber des schwarzen Göttertrunks gemacht sind: Kaffee-Küsschen.
Thema 5239 mal gelesen | 17.08.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |