Rezept Lammrücken mit Kräutern

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Lammrücken mit Kräutern

Lammrücken mit Kräutern

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 2678
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5106 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Der Kuchen will nicht aus der Form !
Will sich der Kuchen einmal nicht aus der Backform lösen, dann stellen Sie die Form nach dem Backen kurz auf ein feuchtes Tuch.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
2  Knoblauchzehen
1  Zwiebel
2 El. Öl (evtl. mehr)
1 Tl. Salz
1 El. scharfer Senf
1/2 Tl. Pfeffer
1/2 Tl. Majoran
1/2 Tl. Salbei
1/2 Tl. Minze
1.5 kg Lammrücken mit Knochen
125 g geräucherter durchwachsener Speck
1/2 l heiße Brühe
2 El. Zitronensaft
2  Stiele Petersilie
2  Stiele Minze
2  Stiele Dill
2  Stiele Estragon
3 El. Crème fraîche (evtl. mehr)
- - evtl. Mehl
Zubereitung des Kochrezept Lammrücken mit Kräutern:

Rezept - Lammrücken mit Kräutern
Knoblauchzehen zerdrücken, Zwiebel reiben und mit Öl, Gewürzen und Kräutern mischen. Lammrücken mit der Hälfte davon bestreichen und in einen Bräter legen. Speck in sehr feine Würfel schneiden und mit der Hälfte der Brühe zum Fleisch geben. Das geschlossene Gefäß in den vorgeheizten Backofen setzen. E: Unten, T: 250 °C / 50 bis 60 Minuten. Während des Bratens eventuell Brühe nachfüllen. 20 Minuten vor Ende der Bratdauer den Lammrücken mit restlicher Kräutermischung bestreichen. Braten herausnehmen und warm stellen. Bratenfond durchsieben, mit Wasser zur gewünschten Soßenmenge auffüllen, aufkochen, Zitronensaft, gehackte Kräuter und Crème fraîche dazugeben, eventuell mit angerührtem Mehl binden, abschmecken. Die Soße getrennt zum Braten reichen. Beilage: Röstkartoffeln, grüne Bohnen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Geißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die GemüsekücheGeißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die Gemüseküche
Geißfuß oder Erdholler (Erdholunder) heißt der wilde Giersch (Aegopodium podagraria) auch wegen seiner gespaltenen Blätter, die im Frühjahr mit ihrem frischen Glanz zu den ersten Gartenunkräutern zählen, die den Hobbygärtner das Grausen lehren.
Thema 7776 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen
Kräutertee - Eine gesunde AbwechslungKräutertee - Eine gesunde Abwechslung
Kräutertees werden oft mit schlecht schmeckenden Tees, die heilsam sind, in Verbindung gebracht. In Wahrheit befinden sich unter den Kräutertees für jeden Geschmack leckere Mischungen mit wohltuender Wirkung.
Thema 7152 mal gelesen | 04.02.2009 | weiter lesen
Salami, Mortadella und Parmaschinken - Wurst Delikatessen à la ItaliaSalami, Mortadella und Parmaschinken - Wurst Delikatessen à la Italia
Wer Italien nur mit Pasta, Parmesan und Tiramisu verbindet, verpasst ein weiteres köstliches Eckchen des stiefelförmigen Delikatessenparadieses.
Thema 11747 mal gelesen | 18.09.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |