Rezept Lammrücken in Blätterteig

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Lammrücken in Blätterteig

Lammrücken in Blätterteig

Kategorie - Lamm Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29192
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5068 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kürbis und Kürbisse !
Kürbisse, kugelig bis walzenförmig und enorm groß, haben bis November Saison. Wer keinen Kürbis im Garten hat, schaut sich auf dem Markt um, wo neben großen Exemplaren, die werden auch scheibchenweise verkauft, auch die leuchtend orangefarbenen Hokkaido-Kürbisse, mit hohem Karotingehalt und maronenartigem Geschmack, angeboten werden. Übrigens, der Hokkaido-Kürbis muss nicht geschält werden. Mal probieren: Dünne Scheiben in Butter braten, salzen, pfeffern und essen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 klein. Wirsing
800 g Ausgelöster Lammrücken
1 Bd. Thymian
- - Salz
- - Pfeffer
1 El. Senf, mittelscharf
4 Scheib. Speck;dünne, durchwachsener
220 g Blätterteig; TK-Ware
- - Mehl zum Ausrollen
1  Eigelb
30 g Butter
Zubereitung des Kochrezept Lammrücken in Blätterteig:

Rezept - Lammrücken in Blätterteig
Wirsing waschen, vier große Blätter ablösen und in kochendem Salzwasser kurz blanchieren, abtropfen lassen. Fleisch mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen und mit Senf bestreichen. Mit Speckscheiben umlegen und in den blanchierten Wirsingblättern einwickeln. Blätterteigplatten aufeinander legen und zu einem Rechteck ausrollen. Fleisch darin einwickeln, Ränder mit Eigelb bestreichen und fest andrücken. Im vorgeheizten Backofen bei 225oC 30-40 Minuten backen. In der Zwischenzeit restlichen Wirsing klein schneiden und in Butter 15 Minuten dünsten. Das Fleisch aus dem backofen nehmen und vor dem Anschneiden kurz ruhen lassen. Dazu passen Schupfnudeln.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Brauch und Bräuche - die Gans zu St. MartinBrauch und Bräuche - die Gans zu St. Martin
Dass es den Gänsen an St. Martin an den Kragen geht, ist allseits bekannt. Am 11. November kommt traditionell eine frisch gebratene, krosse Gans auf den Tisch, am liebsten serviert mit Knödeln, Rotkraut und einer deftigen braunen Soße.
Thema 13252 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen
Creme brulee das Dessert zum AbschlussCreme brulee das Dessert zum Abschluss
Die Crème brûlée ist ein Dessert, das niemals an Ruhm eingebüßt hat, obwohl es seit Jahrzehnten zur den Klassikern der süßen Küche gehört.
Thema 29106 mal gelesen | 14.09.2008 | weiter lesen
Schrothkur - Diät oder Heilfasten?Schrothkur - Diät oder Heilfasten?
Erfinder der Schrothkur ist der Bauer und Fuhrmann Johann Schroth. Der Landwirt entwickelte diese Kurmethode vor rund 200 Jahren um seine Knieverletzung damit auszukurieren.
Thema 10795 mal gelesen | 13.05.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |