Rezept Lammkeule mit prinzessbohnen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Lammkeule mit prinzessbohnen

Lammkeule mit prinzessbohnen

Kategorie - Fleisch, Lamm, Bohne, Knoblauch Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29728
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6197 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Heidelbeere !
Stärken die Darmschleimhaut nach Magen und Darmerkrankungen

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 kg lammkeule
500 g gruene bohnen
1 Tas. instandbruehe
4  knoblauchzehen
- - salz
- - pfeffer aus der muehle
- - thymian geriebelt
- - olivenoel
Zubereitung des Kochrezept Lammkeule mit prinzessbohnen:

Rezept - Lammkeule mit prinzessbohnen
die lammkeule und die prinzessbohnen koennen auch im gefrorenen zustand verarbeitet werden. die knoblauchzehen mit reichlich salz,pfeffer,und thymian im moerser zu einer paste zerreiben. die paste nun mit olivenoel verruehren und die lammkeule damit gut einpinseln. in den gewaesserten roemertopf nun die tasse bruehe,die bohnen und zum schluss die keule (etwas in die bohnen einbetten) geben. nicht zu viele bohnen, sie werden sonst braun und trocken wenn sie nicht ausreichend mit fluessigkeit bedeckt werden. deckel zu!!:-) nun bei 200 grad 3 stunden (gefroren) sonst ca 2 stunden in den ofen. dazu passen salz oder pellkartoffeln

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Schnittlauch ein würziges Kraut für Salate und GerichteSchnittlauch ein würziges Kraut für Salate und Gerichte
Ein Hauch von Knoblauch im Geschmack, eine deutliche Zwiebelnote im Geruch – und doch ist er so herrlich leicht und bekömmlich: der Schnittlauch.
Thema 6319 mal gelesen | 18.03.2008 | weiter lesen
Honig das süsse NaturproduktHonig das süsse Naturprodukt
Bereits seit Jahrtausenden wird Honig von den Menschen als natürliches Lebensmittel geschätzt. Im alten Ägypten war um 3000 v. Chr. ein Topf Honig so viel wert wie ein ganzer Esel, er galt als Speise der Götter.
Thema 8234 mal gelesen | 27.02.2007 | weiter lesen
Dick durch Transfett? Industrielle Fette lassen Fettzellen wachsenDick durch Transfett? Industrielle Fette lassen Fettzellen wachsen
Laut einer brasilianischen Untersuchung an Ratten bilden Tierkinder mehr Fettgewebe aus, wenn sie mit künstlichen Transfettsäuren aufwachsen. Die Fette scheinen außerdem die natürlichen Mechanismen für Hunger und Sättigung durcheinander zu bringen.
Thema 10745 mal gelesen | 06.05.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |