Rezept Lammhackbaellchen mit paprikagemuese

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Lammhackbaellchen mit paprikagemuese

Lammhackbaellchen mit paprikagemuese

Kategorie - Hackfleisch, Lamm, Paprika, Knoblauch, Käse Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29731
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2311 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Honig ist auskristallisiert !
Honig, der nach längerer Lagerung auskristallisiert, einfach für ca. 10 Minuten in ein warmes Wasserbad stellen. So wird er wieder glatt.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 10 Portionen / Stück
2 kg kalbs und-oder lammknochen
1  rote paprikaschote
3  karotten
1  petersilienwurzel
200 g sellerie
4  tomaten
2  lauchstangen
3  zwiebeln
2  knoblauchzehen
3/4 l weisswein
1 1/2 l instantbruehe
1  piri-piri
1 kg lammhack
1/2 kg schweinehack
100 g frischgeriebener parmesan
2  alte broetchen
4  knoblauchzehen
3  zwiebeln
6  eigelb
- - salz
- - pfeffer weiss aus der muehle
- - thymian gerebelt
- - paprikapulver suess
- - paprikapulver scharf
6  paprikaschoten rot-gn.-gelb
200 g frisch geriebener parmesan
Zubereitung des Kochrezept Lammhackbaellchen mit paprikagemuese:

Rezept - Lammhackbaellchen mit paprikagemuese
die sosse bereitet man am besten einen tag vorher zu. die knochen in einem schmortopf im ofen kraeftig anroesten und dann mit dem wein und der instandbruehe abloeschen. die enthaeuteten tomaten und das kleingeschnittene gemuese zugeben und bei 160 grad zugedeckt ca 2.5 h weiter schmoren lassen. dann nur die knochen entfernen,abkuehlen lassen und ueber nacht in den kuehlschrank stellen,dann laesst sich ganz einfach am naechsten tag die erstarrte fettschicht entfernen. die sosse anwaermen mit dem puerierstab durchmixen und mit mehlbutter oder speisestaerke etwas eindicken (die paprikaschoten verduennen die sosse wieder etwas) die paprikaschoten ohne strunk zu wuerfeln kleinschneiden,die samen braucht man nicht unbedingt alle entfernen. die beiden broetchen in wasser einweichen. die beiden hackfleischsorten in eine grosse schuessel geben und unter kraeftiger salzzugabe,am besten mit einer gabel gut vermischen. die salzmenge war ausreichend,wenn man das salz gerade so herausschmeckt. nun die restlichen gewuerze gut einarbeiten. die zwiebeln sehr kleinschneiden und mit dem eigelb unter das hack mengen. die broetchen auspressen und ebenfalls mit dem hack gut vermischen,die knoblauchzehen ueber die masse pressen und wieder mischen. zum schluss den geriebenen parmesan einarbeiten dann aus der masse kloess- chen herstellen.(ca.3 cm durchmesser) die sosse zum kochen bringen,die baellchen vorsichtig einlegen und mit den geschnittenen paprikawuerfeln abdecken,nicht umruehren!! die herdplatte auf minimum zurueckschalten und noch ca. 30 minuten koecheln lassen,der paprika sollte noch biss haben. mit geriebenem parmesan servieren. dazu passt wein oder bier

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Nouvelle Cuisine, das Auge isst mitNouvelle Cuisine, das Auge isst mit
Wer in einem feinen Restaurant nach der Bestellung eines edlen Menüs riesige Teller von einem frackgekleideten Ober mit aufwändigem Ritual serviert bekommt, und sich dann gezwungen fühlt, auf dem riesigen Gedeck quasi mit der Lupe nach der einen grünen Spargelspitze mit einem Scheibchen Ei und einem Teelöffelchen Lachskaviar zu suchen, der begegnet der Nouvelle Cuisine.
Thema 8266 mal gelesen | 10.06.2009 | weiter lesen
Die neue Skandinavische KücheDie neue Skandinavische Küche
Von den Skandinaviern wird häufig behauptet, sie könnten außer Smörrebröd und Ködbullar nichts kochen, was sich aber in den letzten Jahren in den besseren Restaurantküchen Nordeuropas entwickelte, hat mit Smörrebröd, Hotdogs und Ködbullar wenig zu tun.
Thema 10218 mal gelesen | 10.06.2009 | weiter lesen
Hirse sättigt und ist gesund, das richtige für die VollwertkücheHirse sättigt und ist gesund, das richtige für die Vollwertküche
In den modernen Kochbüchern und TV-Shows spielt die Hirse keine große Rolle. Doch das Internet spiegelt eine andere Realität wider.
Thema 34047 mal gelesen | 10.03.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |