Rezept Lammgigot Provencale

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Lammgigot Provencale

Lammgigot Provencale

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 16153
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 17133 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Natürlich, natürliche Gefäße !
Große grüne Paprikaschoten eignen sich gut als Behälter für Dips (z.B. fein abgeschmeckter Sahnequark) oder für Salate. Das obere Ende mit Stiel wird abgeschnitten, die Schote von Samen und Rippen befreit und fertig sind sie zum Füllen. Halbierte, ausgehöhlte Melonen halten Obstsalate länger frisch als normale Schüsseln. So macht auch Kindern das essen mehr Spaß.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Lammgigot; a ca. 1.5-2 kg
3  Karotten
1 klein. Sellerieknolle
1 gross. Zwiebel; geviertelt
200 ml Weisswein
4 El. Olivenoel
2  Rosmarinzweige
4  Knoblauchzehen
3  Schalotten
100 ml Weisswein oder Zitronensaft
- - Salz
- - Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Lammgigot Provencale:

Rezept - Lammgigot Provencale
Fuer die Marinade das Oel mit dem gezupften Rosmarin, dem zerstossenen Knoblauch, den geschaelten und gehackten Schalotten, dem Weisswein und dem Salz und Pfeffer verruehren und das Fleisch damit einreiben. Am besten ueber Nacht in dieser Marinade liegen lassen, mindestens aber fuer zwei Stunden. Den Braeter im Ofen heiss werden lassen. Den Gigot hineingeben und bei 220 GradC allseitig braun anbraten. Geschaelte, laengs halbierte Karotten, in grosse Wuerfeln geschnittene Sellerieknolle und Zwiebeln beigeben, kurz mitroesten. Mit dem Weisswein begiessen und bei 180 GradC ca. eine Stunde braten. Ab und zu begiessen. Am Ende der Bratzeit den Gigot herausnehmen und 10 Minuten abstehen lassen, damit beim Tranchieren moeglichst wenig Saft austritt. Das Roestgemuese herausnehmen und warm stellen. Sauce durch ein Sieb passieren und abschmecken. Fleisch aufschneiden, mit dem Gemuese garnieren. Sauce separat dazu servieren. (Gigot=Schulter) * Quelle: Nach: Tele ??/?? Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Fleisch, Lamm, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Johann Lafer - ein Koch-Genie und erfolgreicher UnternehmerJohann Lafer - ein Koch-Genie und erfolgreicher Unternehmer
Er ist seit Jahren einer der bekanntesten Fernsehköche. Scheinbar allgegenwärtig lächelt Johann Lafer dem Konsumenten aus diversen Medien entgegen.
Thema 12166 mal gelesen | 15.04.2008 | weiter lesen
Slow Food - die Arche des GeschmacksSlow Food - die Arche des Geschmacks
Die Genuss-Bewegung Slow Food hat sich neben einer Schulung des Geschmackssinns und einer Entschleunigung des Essens vom Anbau bis zur Nahrungsaufnahme.
Thema 8064 mal gelesen | 30.05.2007 | weiter lesen
Jakobsmuscheln - Die Jakobsmuschel gilt als DelikatesseJakobsmuscheln - Die Jakobsmuschel gilt als Delikatesse
Sie weist den Jakobspilgern den Weg und wurde zum weltbekannten Emblem eines Öl-Konzerns, doch den Geschmack ihres Fleischs kennen die wenigsten: Die Jakobsmuschel.
Thema 21370 mal gelesen | 12.06.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |