Rezept Lammfilet In Hagebuttensauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Lammfilet In Hagebuttensauce

Lammfilet In Hagebuttensauce

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 23426
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2498 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Wildfleisch feucht halten !
Speckscheiben vom Metzger sehr dünn schneiden lassen und das Wildfleisch damit gut umhüllen. So ist das zarte Wildfleisch vor dem Austrocknen geschützt. Dauert etwas länger, aber noch mehr Genuss bringen gehäutete Weinbeeren.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
800 g Lammrückenfilet
1 Tas. Olivenöl
3 El. Rotweinessig
4  Knoblauchzehen
1 El. Salz
1 Tl. Rosmarin
1 Tl. Majoran
1 Tl. Thymian
- - Worcestersauce, einige Tr.
- - Pfeffer; aus der Mühle
- - Fett; zum Braten
2 cl Weinbrand
2 El. Butter; oder Margarine
1  Zwiebel
1  Sp./Schuß Rotwein
3/8 l Bratensauce, gebunden
3 El. Hagebuttenmark
2 El. Obstessig
200 g Sahne-Dickmilch
1 Tas. Kräuter, gemischt, gehackt z.B. Oregano, Petersilie
- - Melisse
Zubereitung des Kochrezept Lammfilet In Hagebuttensauce:

Rezept - Lammfilet In Hagebuttensauce
Das küchenfertige Lammrückenfilet unter fliessendem Wasser abwaschen und trockentupfen. Das Fleisch in eine Schüssel geben. Das Olivenöl mit dem Rotweinessig, den mit Salz zerriebenen Knoblauchzehen und den Kräutern sowie der Worcestersauce verrühren und das Fleisch damit gleichmäßig überziehen. Das Fleisch zudecken, im Kühlschrank 1-2 Tage ziehen lassen. Für die Zubereitung das Fleisch herausnehmen, mit Salz und Pfeffer aus der Mühle kräftig würzen und in einer Pfanne mit dem Fett je nach Geschmack medium oder durch braten. Nach Ende der Garzeit das Fleisch mit Weinbrand flambieren, herausnehmen und warm stellen. Im verbliebenen Bratfett etwas Butter oder Margarine zerlassen und die geschälte und feingehackte Zwiebel darin glasig schwitzen. Mit Rotwein ablöschen und mit der Bratensauce auffüllen. Das Hagebuttenmark, den Obstessig und die Sahne-Dickmilch einrühren, die Sauce erhitzen, aber nicht kochen lassen. Die Sauce kräftig abschmecken, die gehackten Kräuter untermischen, das Fleisch anrichten, mit der Sauce überziehen, ausgarnieren und servieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kirschen - sind nicht nur lecker sondern auch GesundKirschen - sind nicht nur lecker sondern auch Gesund
Ende Juni bis August ist es endlich soweit: die heimischen Kirschen sind reif. Schwarze saftig-süße Herzkirschen, Knorpelkirschen, gelbe Kirschen wie etwa die Sorte Napoléon und die sauren Weichseln.
Thema 20222 mal gelesen | 19.06.2007 | weiter lesen
Algen - Speisealgen das Gemüse der ZukunftAlgen - Speisealgen das Gemüse der Zukunft
Wenn wir von Algen sprechen, denken wir in der Regel an etwas Ähnliches wie Seetang, an Schaumberge am Strand oder ein zugewuchertes Aquarium.
Thema 7725 mal gelesen | 25.03.2008 | weiter lesen
Die Volumetrics Diät, viel, mit wenig KalorienDie Volumetrics Diät, viel, mit wenig Kalorien
Nahrungsmittel, die bei hohem Volumen nur wenig Energie liefern, sind die Lebensmittel der Wahl bei der so genannten Volumetrics-Diät.
Thema 16127 mal gelesen | 26.01.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |