Rezept Lammcarpaccio

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Lammcarpaccio

Lammcarpaccio

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 12652
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5560 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Sahne (Rahm) einfrieren !
Schlagsahne im Originalbehälter lässt sich bestens einfrieren, wenn zwischen Inhalt und Deckel noch etwa 1cm „Luft“ ist.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
300 g Schieres Lammfleisch; aus der Keule
3 El. Kuerbiskerne
4 El. Oel
2 El. Balsamessig
1/2  Zitrone; den Saft davon Salz Pfeffer; frisch gemahlen
2 El. Kuerbiskernoel
1  Bd. Rucola
1  Fleischtomate
1  Schalotte
Zubereitung des Kochrezept Lammcarpaccio:

Rezept - Lammcarpaccio
Das Lammfleisch ein wenig anfrieren lassen, dann mit einem scharfen Messer oder mit einer Brotmaschine in duenne Scheiben schneiden. Frischhaltefolie ausbreiten, die Fleischscheiben darauflegen und mit einer zweiten Folie bedecken. Kalt stellen. Essig, Zitronensaft, Salz und Pfeffer so lange verruehren bis sich das Salz geloest hat. Dann das restliche Oel und das Kuerbiskernoel unter Ruehren dazugiessen. Rucola sorgfaeltig verlesen, waschen und gut abtropfen lassen. Die Fleischtomaten blanchieren, haeuten, halbieren und entkernen. Das Fruchtfleisch und die geschaelte Schalotte in kleine Wuerfel schneiden. Rucola, Tomaten- und Schalottenwuerfel vermischen und mit der Haelfte der Salatsauce marinieren. Die Lammfleischscheiben mit der Breitseite eines Fleischklopfers flach klopfen, dann aus der Folie nehmen und auf vier Teller verteilen. Die Fleischscheiben mit dem zurueckgelassenen Dressing bestreichen und jeweils in die Mitte etwas Rucolasalat haeufen. Mit Kuerbiskernen bestreut servieren. Getraenkeempfehlung Dazu ein fraenkischer Rotwein, z.B. der Parzival (Spaetburgunder aus dem Barrique) vom Weingut Rudolf Fuerst. Mit 55 % Rotweinanbau ist das Weingut ein aboluter Aussenseiter in dieser Region - aber mittlerweile laengst kein Geheimtip mehr unter Weintrinkern. Vor allem seine Burgunderweine sind von internationalem Rang. Unter Barriqueausbau versteht man, wenn der Wein zur Reifung in ein neues Eichenfass mit einem Fassungsinhalt von 225 Litern kommt. Wann der Wein ins Fass kommt und die Verweildauer ist von Wein zu Wein und von Winzer zu Winzer unterschiedlich. Sinnvoll waere es, nur Weine mit viel Koerper in das Barrique zu fuellen - da schwache Weine zu sehr vom Holz gepraegt werden. Zu diesem Carpaccio passt allerdings auch ein fruchtiger Cocktail aus Apfel und Birnensaft mit einigen Tropfen Selleriesaft verfeinert. Tips und Infos * Carpaccio schmeckt natuerlich am allerfeinsten aus dem Ruecken eines Milchlammes! * Kuerbiskerne sind die Wunderkoerner fuer Maenner - vor allem fuer aeltere! Selbst anerkannte Urologen verordnen Kuerbiskerne, um einer Prostatavergroesserung entgegenzuwirken. Kuerbiskerne sind, vor allem leicht geroestet, nicht nur eine koestliche Knabberei, sie verleihen jedem Salat und - wie hier - dem Carpaccio erst den richtigen Pfiff! * Ebenso gesund wie koestlich ist Kuerbiskernoel. Es schmeckt angenehm moussig, aber nicht zu viel des Guten verwenden, sonst ist es zu intensiv. Kaufen Sie Kuerbiskernoel nur in kleinen Mengen! * Rucola ist eigentlich ein uraltes Wuerzkraut, das frueher auch bei uns gewachsen ist. Die jungen Blaetter sind scharf-wuerzig und welken leider sehr rasch. Das Beste ist, sich Rucola selber im Kraeutergarten anzubauen. Nach dem Ausstreuen der Samenkoerner dauert es knapp eine Woche, bis geerntet werden kann. * Quelle: GENIESSEN ERLAUBT vom 27.11.94 BAYERNTEXT Erfasst: Ulli Fetzer 2:246/1401.62 ** Gepostet von Ulli Fetzer Date: Fri, 25 Nov 1994 Stichworte: Vorspeise, Kalt, Lamm, Carpaccio, Kuerbiskern, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Frankfurter Grüne Soße - die Grie Soß und Ihre GeschichteFrankfurter Grüne Soße - die Grie Soß und Ihre Geschichte
Die berühmte Grie Soß, wie sie von den Frankfurtern liebevoll genannt wird, ist keineswegs eine Erfindung der Mutter Johann Wolfgang von Goethes, auch wenn sich manche das wünschen würden.
Thema 12452 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen
Knoblauch - Allium sativum das Gewächs mit Geruch und GeschmackKnoblauch - Allium sativum das Gewächs mit Geruch und Geschmack
Mit dem Einzug mittelmeerischer Früchte und Gewürze in die deutsche Küche hat er mehr und mehr an Popularität gewonnen: der Knoblauch (Allium sativum), auch bekannt als Knobi, Knofi oder Knofloch.
Thema 8072 mal gelesen | 24.07.2007 | weiter lesen
Hartz IV - Tag 7 Günstig essen heißt: Alles selbermachenHartz IV - Tag 7 Günstig essen heißt: Alles selbermachen
Also eins steht fest: Mein Selbstversuch führt dazu, dass ich mehr koche und mehr selbermache, weil ich ja fast ausschließlich Basis-Lebensmittel gekauft habe. Wie schnell schiebt man sich eben mal eine Süßigkeit zwischen die Kiemen, wenn man am Computer sitzt und arbeitet.
Thema 63206 mal gelesen | 17.03.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |