Rezept Lammbraten mit Knoblauchhederich Sauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Lammbraten mit Knoblauchhederich-Sauce

Lammbraten mit Knoblauchhederich-Sauce

Kategorie - Fleisch, Lamm, Sauce, Hederich Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26855
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5595 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Lieber keinen Frostpelz !
Tiefkühlware mit einem Frostpelz war mit Sicherheit schon einmal an- oder aufgetaut. Hände weg – auch vor den verlockendsten Angeboten.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 kg Lammruecken
1  Knoblauchzehe
- - Frischer Thymian
- - Rosmarin
3 El. Olivenoel
250 ml Weisswein
3  Zwiebeln
20 g Butter
1 El. Vollkornmehl
3  Handvoll Knoblauchhederich- Blaetter (*)
200 g Sahne
- - Salz
- - Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Lammbraten mit Knoblauchhederich-Sauce:

Rezept - Lammbraten mit Knoblauchhederich-Sauce
Fleisch waschen, trockentupfen. Mit zerdruecktem Knoblauch, frisch gemahlenem Pfeffer und Rosmarin rundherum einreiben. Fleisch in heissem Olivenoel auf allen Seiten anbraten, die Haelfte des Weines angiessen, kurz aufkochen lassen. Braten in feuerfeste Form legen, Zwiebelhaelften und Bratfluessigkeit dazugeben. Im vorgeheizten Ofen etwa 60 Minuten bei 200 oC garen. Fleisch einige Male wenden und mit Bratensaft begiessen. Knoblauchhederich-Blaetter waschen, abtropfen lassen und fein hacken. Mehl in Butter anschwitzen, Sahne einruehren. Braten aus der Form nehmen und warm stellen. Mit restlichem Wein Bratensatz loesen und zur Sahnesauce geben. Knoblauchhederich zufuegen und die Sauce unter Ruehren einige Minuten einkochen lassen. Abschmecken und zum Braten reichen. Beilage: z.B. gruene Bohnen (*) Knoblauchhederich, Alliaria officinalis, auch Knoblauchrauke, Lauchkraut, genannt. Es ist eine Wildpflanze (Wald, Waldraender, Heiden), die auch als Gartenunkraut oefter anzutreffen ist. Die Blaetter koennen von Fruehjahr bis Herbst geerntet werden, am besten sind sie jedoch zwischen April und Juni. Sie schmecken stark nach Knoblauch, aber wer sie isst, riecht nicht danach. :Fingerprint: 21412505,101318699,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Senf - Auf den Senf und Senfkörner kommt es anSenf - Auf den Senf und Senfkörner kommt es an
Die Chinesen waren mal wieder die ersten: schon vor 3.000 Jahren verwendeten sie die scharfen Samen der Senfpflanze als Gewürz. Aus China gelangte der Senf nach Griechenland, wo er als Aphrodisiakum verwendet wurde, getreu dem Motto scharf macht scharf.
Thema 9531 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen
Tee time  Auszeit vom AlltagTee time Auszeit vom Alltag
Ein Teestündchen ist zu jeder Jahreszeit ein wahrer Genuss. Wenn die Temperaturen fallen, sorgt ein heißer Tee schnell für Behaglichkeit und Wärme. Außerdem lässt es sich bei einem Tässchen Tee wunderbar entspannen.
Thema 8663 mal gelesen | 26.02.2007 | weiter lesen
Schwarzwälder Kirschtorte ein Traum in SahneSchwarzwälder Kirschtorte ein Traum in Sahne
Wie ein Schneewittchen steht sie auf dem Geburtstagstisch: schneeig-weiße Sahne, blutrote Kirschen, schwarzbraune Schokoladen-Mandelbiskuitböden und natürlich als Dekoration dunkle Schokoladenstreusel.
Thema 11883 mal gelesen | 20.04.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |