Rezept Lamm Rollbraten mit Doerrobst

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Lamm-Rollbraten mit Doerrobst

Lamm-Rollbraten mit Doerrobst

Kategorie - Lamm, Obst Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29191
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5203 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Rezeptkarten präparieren !
Spritzer auf Rezeptkarten lassen sich schnell wieder abwischen, wenn Sie die Karte vorher mit Haarspray präpariert oder mit Klarsichtfolie überzogen haben.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 5 Portionen / Stück
1 kg Lammduennung (Brust mit Bauch)
200 g Doerrpflaumen ohne Stein
1 Sp./Schuss Rotweinessig
- - Salz
3 El. Semmelbroesel
2  Zwiebeln
40 g Fett
1  Ei
- - Pfeffer
1 Scheib. Graubrot, dunkel, m. Rinde (kein Vollkornbrot)
1  Speckschwartenstueck
1/2 l Fleischbruehe (ca.)
Zubereitung des Kochrezept Lamm-Rollbraten mit Doerrobst:

Rezept - Lamm-Rollbraten mit Doerrobst
Das Fleischstueck gleich vom Metzger zum Rollbraten zurechtschneiden lassen. Die Pflaumen am Vorabend mit Wasser und einem kleinen Schuss Essig (oder auch kraeftigem trockenem Rotwein) einweichen. Am naechsten Tag das Fleisch auf beiden Seiten salzen und pfeffern. Die Haelfte der Pflaumen gut abtropfen und kleiner hacken. Semmelbroesel kurz ohne Fett leicht anroesten, eine Zwiebel fein hacken und in 15 g Fett glasig duensten. Vermischen mit den gehackten Pflaumen, Broeseln, Ei, Salz und Pfeffer. Auf dem Rollbraten verteilen, diesen aufrollen und dann wie ein Postpaket mit Kuechenzwirn verschnueren. Mit der zweiten, geviertelten Zwiebel, dem zerkleinerten Brot und der Speckschwarte in einen Braeter setzen und im vorgeheizten Ofen unter Bestreichen mit dem restlichen Fett und Beschoepfen mit Bruehe und dem Bratfond bei 180 bis 190 Grad C (Gas: Stufe 2 bis 3) ca. 1 1/2 Stunden braten. Dann den Braten im abgeschalteten Ofen warm halten, Speckschwarte und Zwiebel entfernen, entfetteten Fond mit Bruehe loskochen, durch ein Sieb passieren. Die restlichen Pflaumen samt Sud und evtl. noch Bruehe zufuegen, kurz durchkochen. Zeit: 2 1/4 Stunden (ohne Einweichen; davon Bratzeit 1 1/2 Stunden) Energie: 860 kcal/3600 kJ pro Portion Quelle: meine familie & ich erfasst: Sabine Becker, 1. Februar 1997

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Skiurlaub - genüßlich schlemmen von Kaiserschmarrn bis MarillenknödelSkiurlaub - genüßlich schlemmen von Kaiserschmarrn bis Marillenknödel
Ohne die Hüttenvesper ist der Skiurlaub nur halb so schön - Bewegung an der frischen Schneeluft macht bekanntlich hungrig, und deshalb kehren die Pistenstürmer in Scharen ein, um sich an einheimischen Köstlichkeiten zu stärken.
Thema 5679 mal gelesen | 31.12.2007 | weiter lesen
Rent a Party - Catering und PartyserviceRent a Party - Catering und Partyservice
Die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts brachte vielfältige Neuerungen mit sich. Mit den politischen Veränderungen nach Kriegsende ging ein gesellschaftliches Umdenken einher. Die Wirtschaft boomte, und auch Frauen standen aktiv im Berufsleben, nachdem sie bereits während der Kriegs- und Nachkriegsjahre ihre Fähigkeiten außerhalb des Haushalts unter Beweis gestellt hatten.
Thema 3017 mal gelesen | 16.09.2009 | weiter lesen
Grüner Tee ist gesund und leckerGrüner Tee ist gesund und lecker
Der erste Tee kam 1600 n. Chr. über den Seeweg nach Europa und wurde zunächst “grün” genossen. Diese Teeform wurde aber 200 Jahre später durch den schwarzen Tee verdrängt.
Thema 3092 mal gelesen | 23.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |