Rezept Lamm Gewuerz Gulasch

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Lamm-Gewuerz-Gulasch

Lamm-Gewuerz-Gulasch

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20201
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6932 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Weiches Knäckebrot !
Das Brot wird wieder knusprig, wenn es im Toaster geröstet wird.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 12 Portionen / Stück
1800 g Lammkeule; ohne Knochen
300 g Zwiebeln
5  Kumquats
500 g Moehren
20  frische Salbeiblaetter
5  Gewuerznelken
1 El. schwarze Pfefferkoerner
1 El. Pimentkoerner
- - Salz
- - schwarzer Pfeffer; f.a.d.M.
80 g Butter
50 g Rosinen
60 g Tomatenmark
3 El. Aceto balsamico; ital. Wuerzessig
1/2 l kraeftiger Rotwein
1 l Lammfond; selbstgekocht, oder aus dem Glas
1  Lorbeerblatt
100 g Pinienkerne
250 g Fruehlingszwiebeln
20 g Speisestaerke
- - Gulaschparty Gepostet von K.-H. Boller
Zubereitung des Kochrezept Lamm-Gewuerz-Gulasch:

Rezept - Lamm-Gewuerz-Gulasch
Haut und Fett vom Fleisch entfernen und das Fleisch in ungefaehr 50 g schwere Stuecke schneiden. Zwiebeln pellen und fein wuerfeln. Kumquats heiss abwaschen und in duenne Scheiben schneiden. Moehren schaelen und in fuenf Millimeter grosse Wuerfel schneiden. Salbeiblaetter kleinschneiden und mit Nelken, Pfeffer- und Pimentkoernern in der Moulinette mahlen. Das Fleisch salzen und pfeffern. Die Butter in einem breiten Topf kraeftig aufschaeumen , dann das Fleisch darin rundherum goldbraun anbraten. Zwiebeln, Moehren, Kumquats und Rosinen dazugeben und kraeftig anduensten. Tomatenmark und Gewuerzmischung schnell unterruehren und Aceto balsamico dazugeben. Mit Rotwein auffuellen und auf die Haelfte einkochen. Lammfond und Lorbeer dazugeben und im geschlossenen Topf bei milder Hitze 150 bis 180 Minuten leise kochen lassen. Die Pinienkerne in einer trockenen Pfanne unter Wenden goldbraun roesten. Die Fruehlingszwiebeln waschen, putzen, nur das Weisse und Hellgruene der Laenge nach schraeg in zwei bis drei Zentimeter lange Stuecke schneiden. Die Staerke mit etwas kaltem Wasser verruehren und nach Ende der Garzeit unter das Gulasch ruehren. Noch zehn Minuten leise kochen, nach fuenf Minuten Fruehlingszwiebeln und Pinienkerne dazugeben. Das Gulasch eventuell nachwuerzen. Dazu passen Roemische Nocken. Das Lamm-Gewuerz-Gulasch essen Sie am besten zum Schluss, denn es ist besonders stark gewuerzt. ** Gepostet von K.-H. Boller Stichworte: Fleisch, Lamm, Gemuese, Gulaschparty, P12

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Codex Alimentarius - Schutz für Konsumenten und VerbraucherCodex Alimentarius - Schutz für Konsumenten und Verbraucher
Bereits in der Antike war die eine oder andere Regierung bemüht, die eigene Bevölkerung vor schlechten oder minderwertigen Nahrungsmitteln zu schützen:
Thema 4626 mal gelesen | 08.08.2008 | weiter lesen
Folsäure - Vitamin B aus Gemüse, Obst und WeizenFolsäure - Vitamin B aus Gemüse, Obst und Weizen
Eines der wichtigsten Vitamine der B-Gruppe ist Folsäure – sie ist an Zellteilung und Blutbildung beteiligt. „Fol-“ weist auf die lateinische Wortwurzel „folium“ hin, zu deutsch: Blatt.
Thema 56145 mal gelesen | 19.06.2007 | weiter lesen
Steak - saftig und zart soll es sein, Steaks müssen hängenSteak - saftig und zart soll es sein, Steaks müssen hängen
Ob englisch, medium oder durch: ein Rindersteak muss zart und saftig sein, sonst stellt das Mahl die Kiefermuskeln auf eine harte Belastungsprobe und der Genuss geht flöten.
Thema 48497 mal gelesen | 24.11.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |