Rezept Lamm Gemuese Couscous

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Lamm-Gemuese-Couscous

Lamm-Gemuese-Couscous

Kategorie - Getreide, Couscous, Lamm Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27435
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3305 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zwiebeln ohne Tränen schneiden !
Bevor Sie die Zwiebeln schneiden, legen Sie sie einige Zeit in den Kühlschrank, Das erspart Ihnen einige Tränen. Oder schälen Sie sie unter fließendem, kaltem Wasser. Oder atmen Sie durch den Mund – so, als hätten Sie Ihre Nase mit einer Wäscheklammer zugemacht.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
250 g Getrocknete Kichererbsen
2 gross. Zwiebeln
2 El. Olivenoel
750 g Lammschulter; in grosse Ragoutstuecke geschnitten
- - Salz
- - Pfeffer
5 dl Kalbsfond oder Huehnerbouillon
1  Zweig Salbei
4  Zweige Koriander
1 Tl. Ingwerpulver
- - Safranfaeden
300 g Karotte
300 g Feine Bohnen
300 g Blumenkohl
2  Zucchetti
200 g Rosinen
- - Couscous; nach Grundrezept zubereitet
- - Annemarie Wildeisen Meyers Modeblatt 35/99 Umgew. von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Lamm-Gemuese-Couscous:

Rezept - Lamm-Gemuese-Couscous
Die Kichererbsen gut mit kaltem Wasser bedeckt mindestens zwoelf Stunden einweichen. In ein Sieb abschuetten und gruendlich mit kaltem Wasser spuelen. Die Zwiebeln schaelen und grob hacken. In einer weiten Pfanne im heissen Olivenoel anduensten. Die Fleischwuerfel mit Salz und Pfeffer wuerzen und zu den Zwiebeln geben. Waehrend fuenf Minuten mitduensten, ohne Farbe annehmen zu lassen. Kalbsfond oder Bouillon dazugiessen und aufkochen. Kichererbsen, Salbei, Koriander, Ingwer und Safran beifuegen. Alles zugedeckt auf kleinem Feuer fuenfundsiebzig bis neunzig Minuten schmoren lassen. Inzwischen die Karotte schaelen, der Laenge nach vierteln und in Stengelchen schneiden. Die Bohnen entfadeln und je nach Groesse halbieren. Den Blumenkohl in Roeschen teilen. Wenn das Fleisch weich ist, das Gemuese beigeben und weitere zwanzig Minuten mitgaren. Die Zucchetti ruesten und ungeschaelt in Stengelchen schneiden. Mit den Rosinen zum Fleisch geben. Alles nochmals zehn Minuten garen; Fleisch und Gemuese sollen gut weich sein. Waehrend das Ragout kocht, den Couscous nach Grundrezept zubereiten. In einem grossen Kreis auf einer vorgewaermten Platte anrichten. Das Fleisch-Gemuese-Ragout mit einer Schaumkelle aus der Pfanne heben und in der Mitte anrichten. Alles grosszuegig mit Kochfluessigkeit begiessen. Nach Belieben Harissa dazu servieren. :Fingerprint: 21490488,101318667,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Iss dich schön - Vitamine und Mineralien für gesundes AussehenIss dich schön - Vitamine und Mineralien für gesundes Aussehen
Das Auge isst mit, sagt der Volksmund – und diese Weisheit gilt auch in punkto Essen und Schönheit. Je bunter der Teller, desto anregender wirkt die Mahlzeit auf die Psyche und desto mehr profitieren Haut und Haare von dem Farbenspiel.
Thema 10667 mal gelesen | 10.09.2007 | weiter lesen
Geschirrspüler - Luxus oder nützlicher Helfer?Geschirrspüler - Luxus oder nützlicher Helfer?
Wer sein Geschirr bisher aus ökologischen Gesichtspunkten per Hand reinigte, muss umdenken. Dank der technischen Weiterentwicklung ist es heute ab einer gewissen Geschirrmenge sinnvoller, das Geschirr einem Geschirrspüler anzuvertrauen.
Thema 4262 mal gelesen | 25.09.2009 | weiter lesen
Germknödel - Duftige Leckerei mit RezeptideeGermknödel - Duftige Leckerei mit Rezeptidee
Was steht ganz oben auf der Prioritätenliste, wenn es zum Urlaub in die Berge geht? Genau: Germknödel essen.
Thema 12857 mal gelesen | 30.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |