Rezept Lamm Gemuese Couscous

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Lamm-Gemuese-Couscous

Lamm-Gemuese-Couscous

Kategorie - Getreide, Couscous, Lamm Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27435
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3167 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Weißkraut !
Verdauungsstärkend, gegen Zahnfleischbluten angehend,gegen Blutarmut

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
250 g Getrocknete Kichererbsen
2 gross. Zwiebeln
2 El. Olivenoel
750 g Lammschulter; in grosse Ragoutstuecke geschnitten
- - Salz
- - Pfeffer
5 dl Kalbsfond oder Huehnerbouillon
1  Zweig Salbei
4  Zweige Koriander
1 Tl. Ingwerpulver
- - Safranfaeden
300 g Karotte
300 g Feine Bohnen
300 g Blumenkohl
2  Zucchetti
200 g Rosinen
- - Couscous; nach Grundrezept zubereitet
- - Annemarie Wildeisen Meyers Modeblatt 35/99 Umgew. von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Lamm-Gemuese-Couscous:

Rezept - Lamm-Gemuese-Couscous
Die Kichererbsen gut mit kaltem Wasser bedeckt mindestens zwoelf Stunden einweichen. In ein Sieb abschuetten und gruendlich mit kaltem Wasser spuelen. Die Zwiebeln schaelen und grob hacken. In einer weiten Pfanne im heissen Olivenoel anduensten. Die Fleischwuerfel mit Salz und Pfeffer wuerzen und zu den Zwiebeln geben. Waehrend fuenf Minuten mitduensten, ohne Farbe annehmen zu lassen. Kalbsfond oder Bouillon dazugiessen und aufkochen. Kichererbsen, Salbei, Koriander, Ingwer und Safran beifuegen. Alles zugedeckt auf kleinem Feuer fuenfundsiebzig bis neunzig Minuten schmoren lassen. Inzwischen die Karotte schaelen, der Laenge nach vierteln und in Stengelchen schneiden. Die Bohnen entfadeln und je nach Groesse halbieren. Den Blumenkohl in Roeschen teilen. Wenn das Fleisch weich ist, das Gemuese beigeben und weitere zwanzig Minuten mitgaren. Die Zucchetti ruesten und ungeschaelt in Stengelchen schneiden. Mit den Rosinen zum Fleisch geben. Alles nochmals zehn Minuten garen; Fleisch und Gemuese sollen gut weich sein. Waehrend das Ragout kocht, den Couscous nach Grundrezept zubereiten. In einem grossen Kreis auf einer vorgewaermten Platte anrichten. Das Fleisch-Gemuese-Ragout mit einer Schaumkelle aus der Pfanne heben und in der Mitte anrichten. Alles grosszuegig mit Kochfluessigkeit begiessen. Nach Belieben Harissa dazu servieren. :Fingerprint: 21490488,101318667,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ketchup - Tomatenketchup die Fast Food SauceKetchup - Tomatenketchup die Fast Food Sauce
Die wichtigste Zutat zu Ketchup? Klar, die Antwort muss einfach Tomaten lauten. Aber das war nicht immer so. Der (oder das) Ketchup hat eine lange und wechselvolle Geschichte.
Thema 8265 mal gelesen | 07.01.2008 | weiter lesen
Die Currywurst: Kult und MythosDie Currywurst: Kult und Mythos
Ihre Anhänger sind zahlreich und durchaus prominent. Mindestens ein Lied wurde nur ihr zu Ehren geschrieben und in einer erfolgreichen Fernsehserie aus den 1970er-Jahren ging sie immer wieder über die Theke. Die Rede ist von der Currywurst.
Thema 4602 mal gelesen | 22.07.2009 | weiter lesen
Gastgeber: Wenn sich Gäste daneben benehmenGastgeber: Wenn sich Gäste daneben benehmen
Für das Wochenende haben sich Freunde angekündigt. Eigentlich ist das ein Grund zur Freude. Aber manchmal können wenige Tage, an denen man sich gegenseitig ausgeliefert ist, ausreichen, um eine Freundschaft zu zerstören. Wie geht man nun mit solch brisanten Situationen richtig um?
Thema 4052 mal gelesen | 26.02.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |