Rezept L'Aioli des Roches

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept L'Aioli des Roches

L'Aioli des Roches

Kategorie - Gemuese, Fisch, Sauce, Knoblauch, Frankreich Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26293
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4170 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Übrige Eidotter !
Wenn Sie frische Eidotter übrig behalten haben, dann lassen Sie sie vorsichtig in eine Tasse gleiten. Füllen Sie etwas kaltes Wasser darüber und stellen die Tasse in den Kühlschrank. Die Dotter trocknen nicht aus und halten sich somit einige Tage frisch.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2  Eigelb
4  Knoblauchzehen; evt. die Haelfte mehr
1  Kartoffel, frisch gekocht
1/4 l Olivenoel, aromatisches aus der Provence
1/2 Tl. Senf
- - Zitronensaft
- - Salz
1 1/2 kg Gemuese; was der Garten oder Markt hergibt, z.B. Artoschocken, Moehren,
- - Spargel, Zucchini, neue Kartoffeln
800 g Kabeljaufilet
Zubereitung des Kochrezept L'Aioli des Roches:

Rezept - L'Aioli des Roches
Das Gemuese putzen, huebsch zuschneiden, im Salzwasser oder Gemuesebruehe knapp garkochen. Den Fisch im Gemuesesud sanft ziehen lassen. Fuer die Aioli Eigelb, Knoblauch und Kartoffel im Mixer puerieren, dabei langsam das Oel zufliessen lassen (alles muss gleiche Zimmertemperatur haben!). Wenn die Sauce hellgelb und dick geworden ist, mit Salz, Senf und Zitronensaft abschmecken. Das Gemuese auf einer grossen Platte anrichten, die Aioli getrennt reichen. Das Rezept stammt aus dem Hotel "Les Roches" auf dem Felsen von Aiguebelle bei Le Lavandou (Provence).

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Philippinische Küche - ein Potpourri der GeschmackseinflüssePhilippinische Küche - ein Potpourri der Geschmackseinflüsse
Was vereint die Philippinen und Spanien? Viele kulinarische Gemeinsamkeiten. Der philippinischen Küche sind die Einflüsse aus verschiedenen Ländern wie China, Malaysia, Indien, Japan oder sogar Amerika anzumerken, doch einen besonders prägenden Einfluss hat die spanische Küche hinterlassen.
Thema 6851 mal gelesen | 07.06.2009 | weiter lesen
Karibische Küche eine vielzahl von AromenKaribische Küche eine vielzahl von Aromen
Wer Karibik hört, denkt vermutlich zuerst einmal an weiße Sandstrände, an die das Meer mit kristallklaren Wellen schwappt, die in allen Türkis- und Blautönen leuchten.
Thema 8886 mal gelesen | 13.10.2008 | weiter lesen
Hagebutten - lecker als Tee oder MarmeladeHagebutten - lecker als Tee oder Marmelade
Dass der Herbst naht, erkennt man – noch bevor sich die ersten Blätter verfärben und abfallen – schon daran, dass sich die Hagebutten erst gelb und dann orangerot färben.
Thema 24298 mal gelesen | 14.09.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |