Rezept Ländliches Kartoffelbrot (Zoeliakie)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Ländliches Kartoffelbrot (Zoeliakie)

Ländliches Kartoffelbrot (Zoeliakie)

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 24802
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6167 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Immer frisches Brot !
Brot – auch selbstgebackenes – lässt sich hervorragend einfrieren. So haben Sie stets einen Vorrat an frischem Brot im Haus. Das gilt auch für Semmeln bzw. Brötchen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
120 g Kartoffelmus; K.gekocht +
- - zerdrückt
500 g Reismehl
200 ml Wasser
1  Salz
1  Hefe
6 g Zucker
Zubereitung des Kochrezept Ländliches Kartoffelbrot (Zoeliakie):

Rezept - Ländliches Kartoffelbrot (Zoeliakie)
Kartoffelmus mit lauwarmem Wasser gut durchrühren. Hefe mit Zucker vermengen und dazugeben. Reismehl und Salz vorsichtig unterrühren. Den sehr klebrigen Teig gut durchschlagen, warmstellen und gehenlassen. Dann erneut durchkneten, in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen und noch einmal 30 Min. gehenlassen. Bei 200°C 50-60 Min. backen. Tip: Das Reismehl kann selbst hergestellt werden, indem Langkornreis in der Getreidemühle auf der feinsten Stufe gemahlen wird.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Beeren - Eine Hand voll Beeren - Wissenswertes zu leckeren FrüchtchenBeeren - Eine Hand voll Beeren - Wissenswertes zu leckeren Früchtchen
Wer Beeren und Bücher liebt, für den gibt es ein prachtvolles Druckwerk aus dem Thorbecke-Verlag.
Thema 7688 mal gelesen | 24.07.2007 | weiter lesen
Fleischgerichte vom Pferd - Eine magere Alternative?Fleischgerichte vom Pferd - Eine magere Alternative?
Verständlicherweise empfinden viele den Verzehr von Pferdefleisch als schwierig, vor allem wenn sie Pferde halten oder reiten. Jedoch ist Pferdefleisch schmackhaft und gesund.
Thema 5784 mal gelesen | 15.02.2009 | weiter lesen
Die sardische Küche - so gar nicht italienisch!Die sardische Küche - so gar nicht italienisch!
Obwohl Sardinien zu Italien gehört, unterscheidet sich die sardische Küche sehr deutlich von der des Mutterlandes. Während die Italiener vor allem Pasta in allerlei Variationen bevorzugen, spielen in der Küche der Mittelmeerinsel andere Dinge die Hauptrolle.
Thema 10356 mal gelesen | 12.05.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |