Rezept LACHSTATAR AUF KARTOFFELROESTI AN BUNTEM SPARGELSALAT

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept LACHSTATAR AUF KARTOFFELROESTI AN BUNTEM SPARGELSALAT

LACHSTATAR AUF KARTOFFELROESTI AN BUNTEM SPARGELSALAT

Kategorie - Fisch, Lachs, Spargel Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26727
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5061 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Verzaubertes Lamm !
Würzen Sie Ihren Lammbraten doch mal ganz pikant. Bestreichen Sie Toast- oder Weißbrotscheiben mit Knoblauchbutter und befestigen Sie diese mit Zahnstochern so auf dem Fleisch, dass die Butterseite auf den Braten kommt. Anschließend mit Wasser besprengen und braten. Auf diese Weise haben Sie eine leckere Bratenwürze und gleichzeitig eine tolle Beigabe.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
600 g Lachsfilet
300 g Weisser Spargel
300 g Gruener Spargel
2  Fruehlingszwiebeln
1 klein. Zwiebel
1 Bd. Dill
1  Zitrone; den Saft
500 g Kartoffeln
- - Dreierlei Blattsalat
1  Tomate; in Wuerfeln
2 El. Kerbel; gehackt
2 El. Petersilie; gehackt
2 El. Schnittlauch; gehackt
- - Sherry-Essig
1 Tl. Mittelscharfen Senf
- - Pfeffer, Salz, Zucker
- - Neutrales Pflanzenoel
- - Ulli Fetzer WDR-Text/Krisenkochtipp
Zubereitung des Kochrezept LACHSTATAR AUF KARTOFFELROESTI AN BUNTEM SPARGELSALAT:

Rezept - LACHSTATAR AUF KARTOFFELROESTI AN BUNTEM SPARGELSALAT
Das Lachsfilet enthaeuten und fein wuerfeln. Den Dill fein hacken, die Lauchzwiebeln in duenne Scheiben schneiden, die Zwiebel fein wuerfeln. Alles mit dem Lachs vermischen, mit Zitronensaft, Pfeffer, Salz und etwas Oel wuerzen. Den weissen Spargel schaelen, den gruenen nicht. Von beiden Sorten das holzige Ende abschneiden. In Salzwasser, gewuerzt mit einer halben Zitrone, je nach Dicke des Spargels 10 bis 15 Minuten garen. Danach in Eiswasser abschrecken und die Stangen - bis auf die Koepfe in Scheiben schneiden. Die drei Salatsorten in einzelne Blaetter zerpfluecken; diese gut waschen. Fuer das Dressing von Spargel und Blattsalaten einen Teeloeffel Senf mit etwas Sherry-Essig, einer Prise Zucker, Salz und Pfeffer verruehren, dann etwas Oel mit dem Schneebesen hineinschlagen. Die feingehackten Kraeuter (Kerbel, Petersilie, Schnittlauch) dazu geben. Fuer die Roesti die geschaelten Kartoffeln grob reiben, salzen und diesen Teig in einer Pfanne mit heissem Pflanzenoel auf beiden Seiten zu 4 Kartoffelpuffern (Roesti) knusprig goldbraun braten. Mit einem Glas aus jedem Roesti drei Taler ausstechen. Anrichten: In die Mitte jedes Tellers ein Nest aus dreierlei Blattsalaten setzen. Drauf zwei Essloeffel Spargelsalat geben. Aussen herum gruene und weisse Spargelkoepfe platzieren, dazwischen drei Roesti-Taler. Auf jeden Roesti-Taler einen Essloeffel Lachstatar geben. Spargelkoepfe und Blattsalate mit dem Dressing wuerzen. Weinempfehlung: Chardonnay

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Portulak - Vitamine und heilende WirkungPortulak - Vitamine und heilende Wirkung
Die Ägypter verwendeten ihn als Heilpflanze, die Griechen schätzten ihn sehr als Salat – der Portulak. Portulak hat einen interessanten Geschmack und ist mit Vitalstoffen reichlich gespickt.
Thema 18538 mal gelesen | 05.04.2009 | weiter lesen
Grünkohl - der Grünkohl ein beliebtes Gemüse besonders im hohen NordenGrünkohl - der Grünkohl ein beliebtes Gemüse besonders im hohen Norden
Ein Gericht, das so viele Namen hat, besitzt auch viele Freunde. Der Grünkohl ist nicht nur als Braunkohl bekannt, je nach Region auch als Krauskohl oder Federkohl. Außerdem kennt man ihn auch als Lippische, Oldenburger oder Friesische Palme.
Thema 6741 mal gelesen | 17.12.2007 | weiter lesen
Claus-Peter Lumpp - ein Verfechter der vollkommenen KücheClaus-Peter Lumpp - ein Verfechter der vollkommenen Küche
Der bodenständige Claus-Peter Lumpp, der in einem Interview einst launig bemerkte, er koche für seine Gäste und nicht für seine Kritiker, treibt sich und sein Team stets zu neuen Höchstleistungen an.
Thema 4621 mal gelesen | 04.11.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |