Rezept Lachsforellen Filets mit Sellerieschaumsauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Lachsforellen-Filets mit Sellerieschaumsauce

Lachsforellen-Filets mit Sellerieschaumsauce

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 21168
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3957 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Galle - Vorsicht Bitterstoffe !
Seien Sie beim Ausnehmen eines Fisches sehr vorsichtig, damit die Galle nicht eingeschnitten oder zerdrückt wird. Die austretenden Bitterstoffe machen den Fisch ungenießbar.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Zitrone; Saft
4  Lachsforellen-Filets a je ca. 150 g
400 g Knollensellerie
- - Salz
2 dl Wasser
- - Weisser Pfeffer
1 El. Erdnussoel
180 ml Halbrahm
1 Bd. Schnittlauch
Zubereitung des Kochrezept Lachsforellen-Filets mit Sellerieschaumsauce:

Rezept - Lachsforellen-Filets mit Sellerieschaumsauce
Die Fischfilets mit etwas Zitronensaft betraeufeln, zugedeckt etwa 10 Minuten kuehlstellen. Den Sellerie schaelen, ein kleines Stueck davon in Streifen schneiden, sofort mit etwas Zitronensaft betraeufeln. Restlichen Sellerie wuerfeln. Wasser aufkochen, den restlichen Zitronensaft und etwas Salz beigeben, die Selleriewuerfel darin in etwa 15 Minuten garkochen. Anschliessend mit der Kochfluessigkeit puerieren. In eine beschichtete Bratpfanne giessen. Die Fischfilets mit Salz und Pfeffer wuerzen und mit der Hautseite nach unten (*) darauflegen. Zugedeckt 4 bis 5 Minuten pochieren. Inzwischen die Selleriejulienne mit Haushaltpapier gut trockentupfen, Oel erhitzen und die Julienne darin knusprig braten. Den Rahm nicht ganz steif schlagen. Die Fischfilets auf vorgewaermte Teller legen. Den Rahm unter das Selleriepueree ziehen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Fischfilets damit napieren, mit Selleriejulienne ueberstreuen und den Schnittlauch mit der Schere direkt darueberschneiden. Dazu: Salzkartoffeln, Trockenreis oder Wildreismischung. Tip: Auch Zander- oder Eglifilets koennen auf diese Art zubereitet werden. (*) Lachsforellenfilets sind festfleischig und sollten nicht zu lange gegart oder gebraten werden, da sie sonst austrocknen. Die Filets werden immer mit der Haut verkauft. Beim Pochieren legt man die Filets mit der Hautseite nach unten auf das Gemuesebett, beim Braten ist es genau umgekehrt. Zuerst braet man sie mit der Hautseite nach oben, dann werden sie gewendet. Die Haut haelt das Filet zusammen, das ist beim Wenden und beim Anrichten ein Vorteil. * Quelle: Nach: Saisonkueche 3/96 Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Fisch, Forelle, Sellerie, Info, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Brotzeit - Obatzda, Wurstsalat und andere Varianten der kalten KücheBrotzeit - Obatzda, Wurstsalat und andere Varianten der kalten Küche
Eine deftige Brotzeit mit bayerischem Charme gilt selbst unter Feinschmeckern als anerkannt köstliche Zwischen- oder Hauptmahlzeit mit Stil und ist nicht zwingend an einen sommerlichen Biergartenbesuch gebunden.
Thema 24722 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen
Quarkspeisen einfach bis raffiniertQuarkspeisen einfach bis raffiniert
In Zeiten ständig steigender Lebensmittelpreise fällt der Griff zu fertigen Joghurt- und Quarkprodukten aus dem Kühlregal zunehmend schwerer.
Thema 12950 mal gelesen | 18.07.2008 | weiter lesen
Raw Food - Philosophie oder Diät?Raw Food - Philosophie oder Diät?
Raw Food hat eine wachsende Anhängerschaft, die nur „lebendiges Essen“ zu sich nimmt. Die Raw Foodies versprechen sich davon mehr Energie und Gesundheit. Kann Raw Food das wirklich leisten?
Thema 11945 mal gelesen | 22.06.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |