Rezept Lachsforelle mit Meerrettich Kruste

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Lachsforelle mit Meerrettich-Kruste

Lachsforelle mit Meerrettich-Kruste

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 9100
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5031 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kokosnuss-Schalen !
Wenn man die Schalen (zum Basteln oder Musizieren) verwenden möchte, sägt man die Nuss in der Längsachse so ein, dass nur die Schale eingeschnitten ist. Mit einem Hammer schlägt man dann behutsam nacheinander auf beide Hälften, und innen löst sich der Kern von der Schale.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Lachsforelle; a 1,5 kg netto filiert und gehaeutet
30 g Butter; zimmerwarm
4 dl Fischfond
150 g Creme fraiche
3 El. Zitronensaft
- - Salz
- - Zucker
1/2  Stange Meerrettich
50 g Semmelbroesel
1 Tl. Salz
2 dl Sekt; trocken
- - Petersilie; zum Garnieren
Zubereitung des Kochrezept Lachsforelle mit Meerrettich-Kruste:

Rezept - Lachsforelle mit Meerrettich-Kruste
Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Aus den Fischfilets die restlichen Graeten mit einer Pinzette herausziehen. Die Saftpfanne des Backofens mit der Haelfte vom Butter einfetten. Die Fischfilets mit den Aussenseiten nach unten in die Saftpfanne legen. Den Fischfond bei starker Hitze auf 1/3 einkochen lassen, die Creme fraiche und den Zitronensaft unterruehren. Cremig einkochen lassen, mit Salz und Zucker wuerzen. Den Meerrettich waschen und schaelen. Die Haelfte grob raspeln, den Rest fein reiben. Die Semmelbroesel mit Meerrettich und Salz mischen und gleichmaessig ueber den Fisch streuen, die restliche Butter darauf verteilen. Den Sekt in die Saftpfanne giessen. Auf der 2. Einschubleiste von unten in den Ofen schieben und 4-6 Minuten garen. Dann 3-4 Minuten unter den Grill schieben, bis die Kruste hellbraun ist. Warm halten. Fisch aus der Pfanne nehmen. Die restliche Fluessigkeit aus der Saftpfanne in die Sauce geben, aufkochen lassen, mit Salz und Zucker wuerzen und anrichten. Mit Petersilie garnieren. * Quelle: Essen & Trinken, 12/93 erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Fisch, Suesswasser, Forelle, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Koriander - Korianderkraut unversichtbar in der Indischen KücheKoriander - Korianderkraut unversichtbar in der Indischen Küche
Ist das tatsächlich wahr – es gibt ein Gewürz, das Brot und Lebkuchen verfeinert und gleichzeitig unverzichtbar in indischen Chilis und Currymischungen ist?
Thema 10216 mal gelesen | 02.04.2008 | weiter lesen
Flambieren - Ein Kulinarisches FeuerwerkFlambieren - Ein Kulinarisches Feuerwerk
Feuer fasziniert einfach. Auch und besonders in der Küche, zum Beispiel beim Flambieren.
Thema 9424 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen
Pökeln - Konservierung nach alter TraditionPökeln - Konservierung nach alter Tradition
Beim Pökeln handelt es sich um eine der ältesten Konservierungsmethoden für Fisch und Fleischwaren. Gibt es heute zahlreiche Verfahren, mit denen die Haltbarkeit der verschiedensten Lebensmittel verlängert werden kann, so unterlagen diese Nahrungsmittel noch vor dem 14. Jahrhundert einer raschen Verderblichkeit.
Thema 7302 mal gelesen | 10.06.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |