Rezept Lachs

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Lachs

Lachs

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 2657
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6601 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Brombeere !
Helfen bei der bekämfung von Körperfeindlichen Bakterien

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
Zubereitung des Kochrezept Lachs:

Rezept - Lachs
Star der feinen Familie der Lachsfische ist der Lachs selbst, außerdem gehören Forelle, Saibling und Huchen zur Sippe. Seit Lachs in Formen gezüchtet wird - etwa drei Jahrzehnte - ist er zu einer erschwinglichen Delikatesse geworden. Wildlachs lebt in den kalten Küstengewässern der Meere, zieht zum Laichen weit flußaufwärts, überspringt dabei bis zu vier Meter hohe Wehre (wird während dieser Zeit auch als Salmon bezeichnet). Noch einigen Jahren wandern die Junglachse ins Meer ab, ernähren sich dort von Fleisch und Krebstieren, nehmen schnell an Gewicht zu. Einzelne Exemplare werden bis zu 150 cm lang und 36 Kilo schwer, das Durchschnittsgewicht liegt bei 3 bis 4 Kilo. Arten: Atlantische Lachse: Wegen der Verschmutzung der Gewässer in Europa stark zurückgegangen, in Kanada heute noch reichlich. Adriatische Lachse: Werden maximal 50 cm lang, leben an der dalmatinischen Küste. Pazifische Lachse: Es gibt fünf Arten. Die bekanntesten sind: 1. Königslachs mit einem Durchschnittsgewicht von 4 bis 10 Kilo. 2. Keta-Lachs: wird bis zu einem Meter lang und 6 Kilo schwer. 3. Silberlachs: mit einem Durchschnittsgewicht von ca. 3,5 kg wird er in Europa in Teichwirtschaft gehalten. Bei der Gefährdung aller Seefische durch zunehmende Verunreinigung der Meere gewinnt die Zucht auf Fischfarmen immer größere Bedeutung. Bei keinem anderen Fisch wurden dabei so große Erfolge erzielt wie beim Lachs, In Europa hat dabei Norwegen mit seiner langen Küste, den geschützten Fjorden und dem vom Golfstrom temperierten Atlantik die Nase vorn. Für die Zucht wird die Dauer des natürlichen Aufenthalts im süßen Flußwasser (bis zu fünf Jahren) verkürzt. Der Trick: Die Jungfische wachsen unter künstlich veränderter Lichtstärke, Tageslänge und Wassertemperatur auf. So können sie viel eher in die marine Zuchtanlage, wo sie schnell Gewicht ansetzen. Bereits nach ein bis zwei Jahren kommen sie als Speisefisch in den Handel. Qualität: Feinschmecker sind zwar ungläubig, doch Fachleute bestätigen: Farmlachs ist keineswegs zweite Qualität, schon deshalb nicht, weil nicht jeder Wildlachs auch erste Qualität sein kann. Wildlachs als echtes Naturprodukt ist immer Schwankungen unterworfen. Farmlachs hat dagegen eine konstante Qualität, ist immer verfügbar.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Tropenfrucht Banane - jede Menge Balaststoffe und VitamineTropenfrucht Banane - jede Menge Balaststoffe und Vitamine
Die Affen wissen schon lange, dass die Banane ein vortreffliches Früchtchen ist. Die Menschen haben es ihnen nachgemacht:
Thema 21442 mal gelesen | 14.01.2008 | weiter lesen
Essen für Kinder - Gemüse hübsch verstecktEssen für Kinder - Gemüse hübsch versteckt
Gemüse ist gesund, enthält viele Vitamine und Ballaststoffe. Trotzdem lehnen einige Gemüse ab, vor allem Kinder begegnen ihm skeptisch. Hier gibt es einige Tipps, wie man sich und andere überlisten kann.
Thema 8977 mal gelesen | 28.02.2009 | weiter lesen
Fingerfood Party mit ausgefallenen Ideen überraschenFingerfood Party mit ausgefallenen Ideen überraschen
Zwar können Fingerfood und Partyhäppchen durchaus ausgefallen und raffiniert sein, aber hier soll einmal Fingerfood der etwas anderen Art vorgestellt werden.
Thema 108796 mal gelesen | 02.03.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |