Rezept La Rouille (Aioli auf geroestetem Brot)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept La Rouille (Aioli auf geroestetem Brot)

La Rouille (Aioli auf geroestetem Brot)

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 16155
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8251 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Grapefruit - Pampelmuse !
Die Dicke der Schale, nicht deren Farbe, sagt etwas über die Qualität der Frucht aus. Dünnschalige Früchte sind meistens saftiger als dickschalige. Früchte mit dicker Schale laufen gewöhnlich am Stielende spitz zu und sehen rauh und runzelig aus.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
4  Knoblauchzehen Menge nach Geschmack
2  Eigelb; od. die Haelfte mehr
100 ml Olivenoel
1  Spur Cayennepfeffer
- - Safran; nach Belieben
- - Weissbrot
Zubereitung des Kochrezept La Rouille (Aioli auf geroestetem Brot):

Rezept - La Rouille (Aioli auf geroestetem Brot)
Den Knoblauch auspressen und in eine Schuessel geben, die Eigelb dazugeben und mit einem elektrischen Ruehrbesen vermischen und dann, bei laufendem Geraet, das Olivenoel tropfenweise dazugeben, bis die Masse mayonnaiseartig wird. Jetzt den Cayennepfeffer (Vorsicht!) und Salz dazugeben und unterruehren. Nach Belieben einige Safranfaeden zugeben. Auf geroestetem Brot servieren. * Quelle: Nach Bayerntext 10.06.95 Alfredissimo! Kochen Mit Bio. Mit Marlene Charell. Erfasst von Ulli Fetzer Stichworte: Vorspeise, Warm, Brot, Knoblauch, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ernährung für junge und schlaue KöpfeErnährung für junge und schlaue Köpfe
Richtig ernährt haben Kinder immer die Nase vorne. Um in der Schule und im Alltag fit im Kopf zu sein, müssen sie regelmäßig alle wichtigen Nährstoffe über die Nahrung zu sich nehmen.
Thema 7103 mal gelesen | 04.04.2007 | weiter lesen
Basilikum - Kräuter Ocimum basilicum ein Königliches KrautBasilikum - Kräuter Ocimum basilicum ein Königliches Kraut
Basilienkraut oder Balsam nennt man das Basilikum (Ocimum basilicum) genauso wie Pfeffer- oder Königskraut. Und auch der botanische Name verweist auf königliche Herkunft: ‚basileus’ war im klassischen Griechenland ein Herrschertitel.
Thema 10625 mal gelesen | 21.01.2008 | weiter lesen
Grüner Tee ist gesund und leckerGrüner Tee ist gesund und lecker
Der erste Tee kam 1600 n. Chr. über den Seeweg nach Europa und wurde zunächst “grün” genossen. Diese Teeform wurde aber 200 Jahre später durch den schwarzen Tee verdrängt.
Thema 3513 mal gelesen | 23.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |