Rezept Kwass, russisches hausgemachtes Duennbier

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kwass, russisches hausgemachtes Duennbier

Kwass, russisches hausgemachtes Duennbier

Kategorie - Russland, Alokohol Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28750
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 9269 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Im Eis serviert !
Füllen Sie eine große Schüssel mit zerkleinerten Eisstückchen, und stellen Sie Ihre Schüssel mit Obstsalat o.ä. hinein. Wenn Sie dem Eis noch etwas Salz zufügen, wird es noch kälter.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
500 g Dunkles Roggenbrot
3 l Wasser
30 g Hefe
250 g Zucker
1  Bund Pfefferminze
70 g Rosinen
Zubereitung des Kochrezept Kwass, russisches hausgemachtes Duennbier:

Rezept - Kwass, russisches hausgemachtes Duennbier
Dieses leicht alkoholische Getraenk ist ein wichtiger Bestandteil vieler russischer Suppen. Seine Herstellung ist ziemlich muehsam und man erziehlt einen fast gleichwertigen Geschmack, wenn man Fleischbruehe mit Weisswein vermischt. Wenn sie aber den echten Kwass herstellen moechten, soll das Rezept nicht vorenthalten werden: Das Roggenbrot in Scheiben schneiden und im Backofen bei mittlerer Hitze knusprig backen. Das Brot anschliessend in einer Schuessel mit dem kochendem Wasser uebergiessen und 3 Stunden ziehen lassen. Die Fluessigkeit auf die Hefe giessen, den Zucker und ein Bund Pfefferminze hinzugeben; die Blaetter zerstossen, um das volle Aroma zu erhalten. Etwa 6 Stunden lang an einem warmen Ort gaeren lassen, dann die Fluessigkeit auf die Rosinen giessen. In Flaschen fuellen und 3-4 Tage stehen lassen. Quelle: Guten Appetit, Marguerite Patten

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Analogkäse oder Kunstkäse - Das falsche Spiel mit dem KäseAnalogkäse oder Kunstkäse - Das falsche Spiel mit dem Käse
Wir als Verbraucher haben ja immer die schlechteren Karten. Trickserei, soweit das Auge blickt. Die Lebensmittel- und Verpackungsindustrie macht es sich einfach und gaukelt uns ein reines Bild von echten Nahrungsmitteln vor. Ihr neuester Streich ist der Analogkäse.
Thema 4728 mal gelesen | 22.06.2009 | weiter lesen
Algen - Speisealgen das Gemüse der ZukunftAlgen - Speisealgen das Gemüse der Zukunft
Wenn wir von Algen sprechen, denken wir in der Regel an etwas Ähnliches wie Seetang, an Schaumberge am Strand oder ein zugewuchertes Aquarium.
Thema 7120 mal gelesen | 25.03.2008 | weiter lesen
Der Weihnachtskarpfen - ein Fisch mit TraditionDer Weihnachtskarpfen - ein Fisch mit Tradition
Dem christlichen Brauch, den Advent als Fastenzeit zu begehen, verdankt der Karpfen (Cyprinus carpio) seinen Aufstieg zum traditionellen Weihnachtsessen. Erstmalig erwähnt wurde der spezielle Weihnachtskarpfen im Mittelalter, als Mönche durch seinen Verzehr dem Festmahl am Heiligabend trotz des strengen Fastengebots ein wenig mehr Genuss verleihen wollten.
Thema 4741 mal gelesen | 11.10.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |