Rezept Kutteln in Lemberger (Vincent Klink)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kutteln in Lemberger (Vincent Klink)

Kutteln in Lemberger (Vincent Klink)

Kategorie - Kalb, Innereien, Kutteln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25479
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 10837 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Tirami Su !
kommt aus der Nähe von Venedig und heißt "Zieh mich hoch"

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 g Kalbskutteln
1 kg Kalbsknochen; feingehackt
- - Salz
- - Pfeffer
1 El. Olivenoel
6 mittl. Zwiebeln; in feine Streifen geschnitten
- - Knoblauch; nach Belieben
1 Bd. Suppengruen
1/2  Lauchstange
2  Reife Tomaten
1 klein. Karotten
1  Knollensellerie
1 l Kalbsbruehe
1 El. Koriander
1/4 l Lemberger; Rotwein
Zubereitung des Kochrezept Kutteln in Lemberger (Vincent Klink):

Rezept - Kutteln in Lemberger (Vincent Klink)
Traditionsgemaess kochen Schwaben viele Gerichte aus Kutteln. Eine simple Speise, aber wie so oft, um so einfacher ein Gericht im ersten Augenblick erscheint , um so mehr Sorgfalt muss der Zubereitung gewidmet werden. Bei diesem Gericht muss man im Grunde nur zwei Dinge beachten. Als erstes die Suppe und als zweites die Einlage, naemlich die Kutteln. Insofern kann man auch nur zwei Fehler machen um dieses Gerichtet zum Kuechenunfall zu bringen. Der Weg vom einfachen Kuttelngericht zum Hundefutter ist kurz, das soll aber vom ausprobieren dieses Rezeptes niemand abhalten, denn es ist eine Etuede der hohen Kunst der Einfachheit. Moeglichst auf Montag oder Dienstag beim Fleischer vorbestellen, denn die Nachfrage nach Kalbskutteln ist selten. Meistens werden normale Rinderkutteln verlangt. In unserem Fall sind Kalbskutteln angesagt, sie muessen frisch, und hellweiss, vorgeputzt und nicht zu weich gekocht sein. Die Knochen in dem Olivenoel mit Salz und Pfeffer langsam anroesten, den Knoblauch und Zwiebeln gut braeunen, dann mit Kalbsfond auffuellen und ca. eine Stunde mit dem Gemuese auf kleinem Feuer kochen lassen. Die gewaschenen Kutteln in 2 l Wasser mit dem Suppengruen und etwas Salz ca. 1,5 -2 Stunden weich kochen. Sie sollten aber auch nicht zu weich gekocht sein, also zur Kontrolle immer etwas davon abschneiden und probieren. Wenn sie weich sind herausnehmen und in Wasser erkalten lassen. Anschliessend die Innenseite von allen Fettstellen befreien und die Kutteln in feine Streifen schneiden. Zur Seite stellen und die Suppe fertigstellen: Reduzierte Fluessigkeit durch Wasser ersetzen und das ganze durch ein Sieb kraeftig ausdruecken so das die Zwiebel die notwendige Bindung ergeben. Am Ende dieses Kochvorgangs sollten nicht mehr als 3/4 Liter Suppe uebrig sein. Den Rest ersetzt man durch guten 1/4 Liter Lemberger der zum Schluss hinzugefuegt wird. Die Suppe mit den Kutteln und einem Essloeffel zerdrueckten Koriander anrichten. In vorgewaermten Suppentassen servieren und mit einem Petersilienblatt garnieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Fingerfood ein einfacher PartyhitFingerfood ein einfacher Partyhit
Um seine Gäste auf einer Party lecker zu verköstigen, muss man nicht immer unweigerlich einen Partyservice bestellen.
Thema 12265 mal gelesen | 01.03.2007 | weiter lesen
Wirsing - Brassica Oleracea Kohl Gemüse mit BalaststoffenWirsing - Brassica Oleracea Kohl Gemüse mit Balaststoffen
Mit seinen zarten, gewellten Blättern ist der Wirsing die hübscheste Erscheinung unter den Kohlköpfen. Selbst Menschen, die ansonsten nicht viel für Kohlgerichte übrig haben, überzeugt er mit seinem feinen, milden Aroma und seiner guten Verträglichkeit.
Thema 7104 mal gelesen | 30.01.2008 | weiter lesen
Die Gewürznelke: Eine außergewöhnliche HeilpflanzeDie Gewürznelke: Eine außergewöhnliche Heilpflanze
Die Gewürznelke wird in unseren Breitengraden besonders in den Wintermonaten hoch geschätzt. Im Punsch, Glühwein oder Lebkuchen darf sie keinesfalls fehlen. Doch die einzigartige Nelke ist weit mehr als nur ein Gewürz.
Thema 4398 mal gelesen | 23.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |