Rezept Kutteln

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kutteln

Kutteln

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 5283
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7270 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Anistee !
Gegen Blähungen, Magenbeschwerden, Verdauungsbeschwerden, Durchblutungsstörungen, Übergewicht

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
5 mittl. Zwiebeln
100 g Fett
800 g gekochte und in feine Streifen geschnittene Kutteln
- - Tomatenmark
- - etwas Mehl
1/2 l Rotwein, evtl. mehr
- - evtl. etwas Essig
1  Lorbeerblatt
4  Wacholderbeeren
- - etwas Zitronenschale
- - Brühe
- - Salz
- - Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Kutteln:

Rezept - Kutteln
Zuerst Zwiebeln in heissem Fett anduensten, dann die Kutteln dazugeben und mit anroesten. Nach einigen Minuten Bratzeit etwas Tomatenmark hinzufuegen und Farbe nehmen lassen. Das ganze mit Mehl bestaeuben und mit Rotwein abloeschen. Das Lorbeerblatt und die Wacholder Beeren zugeben, etwas abgeriebene Zitronenschale beifuegen und etwa - je nach Weichheit der Kutteln- 1/2 bis 3/4 Stunde in der fertigen Sauce ziehen lassen. Dann mit etwas Bruehe auffuellen, das ein Gulaschartiges Gericht entsteht. Dazu Roestkartoffeln und gruenen Salat reichen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Italienisch Kochen Mamma MiaItalienisch Kochen Mamma Mia
Leise trällert Placido Domingo „Nessun dorma“ von Puccini im Hintergrund, der Tisch ist wunderschön angerichtet mit Kerzen, dem guten Geschirr und ein paar Weingläsern. Und ein herrlicher Duft macht sich breit im Zimmer.
Thema 62077 mal gelesen | 27.02.2007 | weiter lesen
Mit Hefe macht man Brot und BierMit Hefe macht man Brot und Bier
Was wäre Bier ohne Hefe? Hopfentee. Was wäre Brot ohne Hefe? Ein dumpfer Teigkloß ohne Löcher.
Thema 7621 mal gelesen | 12.10.2008 | weiter lesen
Pumpernickel: Das schwarze BrotPumpernickel: Das schwarze Brot
Es ist deftig, saftig und gesund. In manchen Teilen Deutschlands wird Pumpernickel auch „Swattbraut“ genannt. Hinter dem schwarzen Brot verbirgt sich eine lange Tradition der Familie Haverland aus Soest.
Thema 10272 mal gelesen | 26.11.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |