Rezept Kuskus mit Lamm und Gemüse

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kuskus mit Lamm und Gemüse

Kuskus mit Lamm und Gemüse

Kategorie - Gemüse, Lamm, Rind, Geflügel, Afrika Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27810
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6705 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Sauce hollandaise gerinnt !
Das passiert, wenn sie zu heiß wird, oder die Butter zu schnell untergerührt wurde. Schlagen Sie ein Eigelb mit 2 EL kaltem Wasser auf einem heißen Wasserbad auf, und rühren Sie die geronnene Soße vorsichtig darunter.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
50 g Kichererbsen
250 g Lammfleisch
250 g Rindfleisch
4  Hühnerkeulen (je 200 g)
5 El. Oivenöl
2  Fleischtomaten
2 Tl. Brühe, gekörnt
1/2  Lauchstange
1  Zwiebel
1 gross. Kartoffel
1  Möhre
1 mittl. Zucchino
1 klein. Aubergine
300 g Kuskus
100 g Butter
1 Tl. Harissa
2 El. Tomatenmark
1 Tl. Kreuzkümmel, gemahlen
Zubereitung des Kochrezept Kuskus mit Lamm und Gemüse:

Rezept - Kuskus mit Lamm und Gemüse
Kichererbsen etwa 12 Stunden in reichlich Wasser einweichen. Dann in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen. Das Fleisch und die Hühnerkeulen kalt abspülen und trockentupfen. Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Das Öl in einem Kuskus-Topf erhitzen. Die Fleischstücke in dem Öl bei mittlerer Hitze in etwa 4 Minuten goldbraun braten. Die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, häuten, von den Stielansätzen befreien, pürieren und mit der gekörnten Brühe zum Fleisch geben. Mit Wasser knapp bedecken und bei schwacher Hitze etwa 40 Minuten kochen lassen. Den Lauch putzen, längs aufschlitzen, waschen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Die Kartoffel waschen, schälen und grob würfeln. Die Möhre waschen, schälen und in Scheiben. Den Zucchino und die Aubergine waschen und von den Stiel- und Blütenansätzen befreien. Den Zucchino in Scheiben, die Aubergine in etwa 2 cm große Würfel schneiden. Den Kuskus in eine Schüssel geben mit 1/4 l Salzwasser übergießen, durchrühren und etwa 15 Minuten quellen lassen. Das Gemüse und die Kichererbsen zum Fleisch in den Topf geben. Soviel Wasser angießen, daß alles knapp bedeckt ist. Den Kuskus mit zwei Gabeln lockern und in den Topfaufsatz geben. Den Aufsatz über den Eintopf in den Topf hängen. Das Gericht bei schwacher Hitze in etwa 45 Minuten fertiggaren. Den Aufsatz mit dem Kuskus abnehmen, die Butter in kleinen Stücken auf dem Kuskus verteilen und ihn mit zwei Gabeln gut auflockern. Für die scharfe Sauce zwei Tassen Brühe aus dem Eintopf nehmen und in eine kleine Schüssel füllen. Die Brühe mit der Harissa, dem Tomatenmark und dem Kreuzkümmel verrühren. Der Kuskus wird traditionell in der Mitte einer großen Platte zu einer Pyramide geformt und das Fleisch und der Eintopf um die Pyramide herum arrangiert. Die scharfe Sauce wird getrennt dazu gereicht. Wenn Du keinen speziellen Kuskus-Topf besitzt, kannst Du auch einen normalen großen Topf verwenden. Den Kuskus in ein Sieb geben und über den Eintopf in den Topf hängen, das Sieb darf nicht in die Flüssigkeit tauchen. Alufolie so über den Topfrand ziehen, daß seitlich kein Dampf entweichen kann. Nach 45 Minuten Garzeit die Alufolie wieder entfernen. Sollte es Dir zu aufwendig sein, den Kuskus zu dämpfen, dann füllst Du ihn in eine Schüssel, salzt ihn, bedeckst ihn mit kochendem Wasser und läßt ihn etwa 20 Minuten quellen. Du kannst ihn dann mit Butter in einer Pfanne anbraten. Quelle: unbekannt erfaßt: Sabine Becker, 4. November 1996

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Salat mit genießbarem UnkrautSalat mit genießbarem Unkraut
Manche so genannten Unkräuter sind so widerstandsfähig, dass man eher die Zier- und Nutzpflanzen zerstört als ihnen mit Gift oder Jäten den Garaus zu machen. Wenden Sie die Not zur Tugend und essen Sie die (Un-)Kräuter einfach auf.
Thema 11897 mal gelesen | 28.03.2007 | weiter lesen
Zuckerhut Salat - Zichoriensalat Cichorium intybus der WintersalatZuckerhut Salat - Zichoriensalat Cichorium intybus der Wintersalat
Wenn andere Gewächse schon längst das Feld geräumt haben, entfaltet der frostharte Zuckerhut erst seine wahre Größe. Ende Oktober und im November ist der bis zu zwei Kilogramm schwere Wintersalat erntereif.
Thema 75430 mal gelesen | 12.11.2007 | weiter lesen
Harald Wohlfahrt - Kochkunst auf höchstem NiveauHarald Wohlfahrt - Kochkunst auf höchstem Niveau
Wer über die Weihnachtsfeiertage einen Abstecher in die Baiersbronner „Schwarzwaldstube“ plant, um sich dort von Harald Wohlfahrt und seinem Team kulinarisch verwöhnen zu lassen, ist im Oktober leider schon ein wenig zu spät dran.
Thema 5487 mal gelesen | 04.11.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |