Rezept Kuskus mit Lamm und Gemuese

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kuskus mit Lamm und Gemuese

Kuskus mit Lamm und Gemuese

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 10379
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 16221 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Keine matschigen Erdbeeren !
Erdbeeren immer erst waschen, dann putzen. Sie saugen sonst zuviel Wasser auf und werden matschig.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
50 g Kichererbsen
250 g Lammfleisch
250 g Rindfleisch
4  Huehnerkeulen (a 200g)
5 El. Olivenoel 3 Fleischtomaten
2 Tl. gekoernte Bruehe
1/2  Stange Lauch
1  Zwiebel
1 gross. Kartoffel
1  Moehre
1  mittelgrosse Zucchini
1 klein. Aubergine
300 g Kuskus
100 g Butter
1 Tl. Harissa (tuerk. Lebensmittelgeschaeft)
2 El. Tomatenmark 2 Tl. gemahlener Kreuzkuemmel
Zubereitung des Kochrezept Kuskus mit Lamm und Gemuese:

Rezept - Kuskus mit Lamm und Gemuese
Kichererbsen etwa 12 Stunden in reichlich Wasser einweichen. Dann in ein Sieb abgiessen und abtropfen lassen. Das Fleisch und die Huehnerkeulen kalt abspuelen und trockentupfen. Das Fleisch in mundgerechte Stuecke schneiden. Das Oel in einem Kuskus-Topf erhitzen Die Fleischstuecke in dem Oel beimittlerer Hitze in etwa 4 Minuten goldbraun braten. Die Tomaten mit kochendem Wasser ueberbruehen, haeuten, von den Stielansaetzen befreien, puerieren und mit der gekoernten Bruehe zum Fleisch geben. Mit Wasser knapp bedecken und bei schwacher Hitze etwa 40 Minuten kochen lassen. Den Lauchputzen, laengs aufschlitzen, waschen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel schaelen und fein hacken. Die Kartoffel waschen, schaelen und grob wuerfeln. Die Moehre waschen, schaelen und in Scheiben. Den Zucchini und die Aubergine waschen und von den Stiel- und Bluetenansaetzen befreien. Den Zucchini in Scheiben, die Aubergine in etwa 2cm grosse Wuerfel schneiden. Den Kuskus in eine Schuessel geben mit 1/4 l Salzwasser uebergiessen, durchruehren und etwa 15 Minuten quellen lassen. Das Gemuese und die Kichererbsen zum Fleisch in den Topf geben. Soviel Wasser angiessen, dass alles knapp bedeckt ist. Den Kuskus mit zwei Gabeln lockern und in den Topfaufsatz geben. Den Aufsatz ueber den Eintopf in den Topf haengen. Das Gericht bei schwacher Hitze in etwa 45 Minuten fertiggaren. Den Aufsatz mit dem Kuskus abnehmen, die Butter in kleinen Stuecken auf dem Kuskus verteilen und ihn mit zwei Gabeln gut auflockern. Fuer die scharfe Sauce zwei Tassen Bruehe aus dem Eintopf nehmen und in eine kleine Schuessel fuellen. Die Bruehe mit der Harissa, dem Tomatenmark und dem Kreuzkuemmel verruehren. Der Kuskus wird traditionell in der Mitte einer grossen Platte zu einer Pyramide geformt und das Fleisch und der Eintopf um die Pyramide herum arrangiert. Die scharfe Sauce wird getrennt dazu gereicht. Wenn Du keinen speziellen Kuskus-Topf besitzt, kannst Du auch einen normalen grossen Topf verwenden. Den Kuskus in ein Sieb geben und ueber den Eintopf in den Topf haengen, das Sieb darf nicht in die Fluessigkeit tauchen. Alufolie so ueber den Topfrand ziehen, dass seitlich kein Dampf entweichen kann. Nach 45 Minuten Garzeit die Alufolie wieder entfernen. Sollte es Dir zu aufwendig sein, den Kuskus zu daempfen, dann fuellst Du ihn in eine Schuessel, salzt ihn, bedeckst ihn mit kochendem Wasser und laesst ihn etwa 20 Minuten quellen. Du kannst ihn dann mit Butter in einer Pfanne anbraten. Wie oben schon erwaehnt, es ist nicht einfach und erfordert viel Erfahrung und Fingerspitzengefuehl. Am besten man laesst sich von einem erfahrenen Nordafrikaner einweisen ;-) ** Erfasst und gepostet von K.-H. Boller e-mail: BOLLERIX@WILAM.north.de vom 08.06.1994 Stichworte: KUSKUS, Couscous, Lamm

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Waffeln - gebackene Waffeln, mit dem richtigen Waffelteig zum ErfolgWaffeln - gebackene Waffeln, mit dem richtigen Waffelteig zum Erfolg
Sobald der Teig in das heiße Eisen tropft, hat die Köchin ruckzuck einen an der Waffel: Kaum ein süßes Gericht duftet beim Zubereiten verführerischer als Waffeln, und deshalb finden sie auch meistens innerhalb von Sekunden begeisterte Abnehmer.
Thema 54287 mal gelesen | 24.09.2007 | weiter lesen
Himbeeren - schmackhaft und gesundHimbeeren - schmackhaft und gesund
Die leckeren roten Beeren, die uns unterwegs in freier Natur oder im Garten begegnen, sind nicht nur eine willkommene gesunde Abwechslung, sondern auch noch medizinisch wirksam.
Thema 4607 mal gelesen | 16.09.2009 | weiter lesen
Italienische Gnocchi selbst gemachtItalienische Gnocchi selbst gemacht
Entgegen hartnäckiger Gerüchte muss es einmal klipp und klar gesagt werden: Gnocchi sind keine Nudeln.
Thema 51168 mal gelesen | 15.05.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |