Rezept Kuign Aman (Douarnenez)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kuign-Aman (Douarnenez)

Kuign-Aman (Douarnenez)

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 5733
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3502 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Bloody Mary eisgekühlt !
Für eine „Bloody-Mary“ gießt man Wodka über gefrorene Tomatensaft-Eiswürfel und würzt mit frisch gemahlenem Pfeffer.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
500 g Mehl
250 g gesalzene Butter (Zimmertemperatur
200 g Zucker
10 g Hefe
1 Prise Salz
1  Eigelb
- - Wasser
Zubereitung des Kochrezept Kuign-Aman (Douarnenez):

Rezept - Kuign-Aman (Douarnenez)
Das Mehl mit dem Salz und der Hefe vermengen, ein wenig Wasser zugeben, und alles gut verruehren, bis ein sehr geschmeidiger Brotteig erzielt worden ist. Auf ein bemehltes Backbrett legen und unter einem Tuch 30 Minuten gehen lassen. Dann diesen Teig mit dem Handballen zu einer Art grossen Eierkuchen von etwa 30 cm Durchmesser formen. Auf diesen Eierkuchen 125 g Butter ausstreichen, dabei die Raender jedoch aussparen. Den gebutterten Teil mit 70 g Zucker bestreuen. Den Teig viermal uebereinanderschlagen, wobei darauf zu achten ist, dass die Ecken des somit von Ihnen erhaltenen Dreiecks sich nicht oeffnen. 10 Minuten bei kuehler Temperatur ruhen lassen. Den Teig erneut flach ausstreichen, und das soeben beschriebene Verfahren mit dem Rest der Butter und 70 g Zucker wiederholen. Wiederum den Teig viermal uebereinanderschlagen und 10 Minuten ruhen lassen. Nun den Teig zu einem Kreis von 25 bis 30 cm Durchmesser und 1 bis 2 cm Dicke ausrollen. Mit dem Eigelb ueberziehen und ausgiebig mit dem restlichen Zucker bestreuen. 30 Minuten in den sehr heissen Backofen schieben. Sollten Sie die Butter schlecht verteilt haben, so dass diese herauszulaufen beginnt, so fangen Sie sie mit einem kleinen Loeffel auf und begiessen den Kuchen wahrend seiner Backzeit damit.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Resteküche - Reste-Essen kann schmackhaft seinResteküche - Reste-Essen kann schmackhaft sein
Es ist nicht leicht, planvoll und mit Bedacht einzukaufen. Wie schnell stellt man beim Auspacken fest: Schon wieder übersehen, dass man von der ein oder anderen Zutat noch reichlich zu Hause hat.
Thema 14886 mal gelesen | 02.05.2009 | weiter lesen
Die Süßkartoffel Ipomoea batatas das süße WindengewächsDie Süßkartoffel Ipomoea batatas das süße Windengewächs
Ihren irreführenden Namen erhielt sie durch eine Verwechslung: Die Süßkartoffel ist gar keine Kartoffel, sondern ein Windengewächs, und wer von ihr einen echten Kartoffelgeschmack erwartet, erlebt eine kulinarische Enttäuschung.
Thema 10133 mal gelesen | 30.10.2007 | weiter lesen
Alles über echte und falsche HasenbratenAlles über echte und falsche Hasenbraten
Ob Hase, falscher Hase, Dachhase oder Osterhase – kaum rückt das Osterfest näher, schon ist der Hase wieder in aller Munde. Doch nicht überall, wo „Hase“ draufsteht, steckt auch Hase drin.
Thema 5098 mal gelesen | 26.02.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |