Rezept Kuerbistarte

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kuerbistarte

Kuerbistarte

Kategorie - Backen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28090
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5778 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Anistee !
Gegen Blähungen, Magenbeschwerden, Verdauungsbeschwerden, Durchblutungsstörungen, Übergewicht

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
40 g Parboiled-Reis
- - Salz
800 g Kuerbis
2  Schalotten
1 El. Butter
1 Tl. Currypulver
0.5 dl Weiswein
- - Schwarzer Pfeffer
0.5 Bd. Petersilie
8  Thymianzweige
1  Ei
150 ml Creme fraiche
75 g Sbrinz; gerieben
400 g Kuchenteig
- - Annemarie Wildeisen Meiers Modeblatt 44/97 erfasst von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Kuerbistarte:

Rezept - Kuerbistarte
(*) Pieform oder Waehenblech von 26 bis 28 cm Durchmesser Den Parboiled-Reis in reichlich Salzwasser bissfest garen. Abschuetten und kalt abschrecken. Den Kuerbis ruesten, d.h. schaelen und Kerne sowie schwammiges Fleisch herausschneiden. Das Gemuese in kleine Wuerfel schneiden. Die Schalotten schaelen und fein hacken. In einer weiten Pfanne in der warmen Butter anduensten. Den Kuerbis beifuegen, das Currypulver darueberstreuen und alles kurz mitduensten. Mit dem Weisswein abloeschen. Das Gemuese mit Salz und Pfeffer wuerzen und zugedeckt knapp weich garen; dabei soll die Garfluessigkeit fast vollstaendig einkochen. Etwas abkuehlen lassen. Die Petersilie fein hacken. Die Thymianblaettchen von den Zweigen zupfen. Mit dem Ei, der Creme fraiche und dem Sbrinz verruehren. Zum Kuerbisgemuese geben. Den Reis beifuegen und alles sorgfaeltig mischen. Die Backform ausbuttern und mit etwas Mehl bestaeuben. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Zwei Drittel des Kuchenteiges auswallen und die vorbereitete Form damit auslegen. Die Kuerbisfuellung darauf verteilen. Den restlichen Teig zu einem laenglichen Rechteck auswallen. Mit dem Teigraedchen in Streifen schneiden und diese gitterartig ueber die Fuellung legen. Die Kuerbistarte im 200 Grad heissen Ofen auf der untersten Rille waehrend 30 bis 35 Minuten hellbraun backen. :Fingerprint: 21597212,101318680,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Leichte Kartoffelsalate für die schlanke LinieLeichte Kartoffelsalate für die schlanke Linie
Der Kartoffelsalat ist ein waschechter deutscher Küchenklassiker und wird gerne zu gebratenem Fisch, Schnitzeln und Gegrilltem serviert.
Thema 7499 mal gelesen | 12.06.2008 | weiter lesen
Wein - Der Wein und seine Güte von Tafelwein bis PrädikatsweinWein - Der Wein und seine Güte von Tafelwein bis Prädikatswein
Weinetiketten sind bunt, fantasievoll und verwirrend – und nicht selten wandert eine sympathisch erscheinende Flasche zurück ins Regal, weil die Unsicherheit über den Inhalt doch zu groß ist.
Thema 5684 mal gelesen | 05.11.2007 | weiter lesen
Lussekatter zum Luciafest eine Schwedische Tradition mit RezeptideeLussekatter zum Luciafest eine Schwedische Tradition mit Rezeptidee
Zu den traditionellen schwedischen Festen gehört in der Vorweihnachtszeit das Luciafest. Dieses Fest fällt auf den 13. Dezember und wird in den christlichen Kirchen als Gedenktag der Heiligen Lucia von Syrakus gefeiert.
Thema 13853 mal gelesen | 24.11.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |