Rezept Kuerbisgemuese mit Kalbsleberschnitten

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kuerbisgemuese mit Kalbsleberschnitten

Kuerbisgemuese mit Kalbsleberschnitten

Kategorie - Fleisch, Gemuese, Hauptspeise Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28684
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3046 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Lieber keinen Frostpelz !
Tiefkühlware mit einem Frostpelz war mit Sicherheit schon einmal an- oder aufgetaut. Hände weg – auch vor den verlockendsten Angeboten.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
600 g Kuerbisfleisch (Muskat- o. Hokaidokuerbis
2 El. neutrales Oel
1  Zwiebel
1 Tl. gehackter Knoblauch
1  (-2) rote Chilischoten
- - Salz
- - Pfeffer
- - Zucker
2 El. Apfelessig
- - Dill
4  schoene, mindestens zwei Zentimeter dicke Scheiben
- - Kalbsleber
- - Mehl zum Wenden
- - Pfeffer
3 El. Oel
1 Tl. Sesamoel
2  getrocknete Chilischoten
4  am Vortag gekochte Kartoffeln
Zubereitung des Kochrezept Kuerbisgemuese mit Kalbsleberschnitten:

Rezept - Kuerbisgemuese mit Kalbsleberschnitten
Das Kuerbisfleisch auf der groben Reibe raffeln. Im heissen Oel rasch unter Ruehren etwa fuenf Minuten anbraten, dabei unermuedlich in Bewegung halten. Die fein gewuerfelte Zwiebel und Knoblauch zufuegen, und die Chilis mit oder ohne Kerne (darin steckt die meiste Schaerfe) fein gewuerfelt zufuegen, sofort auch salzen und pfeffern und mit Zucker wuerzen, schliesslich den Essig angiessen. Zugedeckt fuenf Minuten durchziehen lassen. Zum Schluss feingeschnittenen Dill unterruehren. Die Kalbsleberschnitten von Haeuten und Sehnen saeubern, dann in Mehl wenden, alles ueberschuessige Mehl abschuetteln. In reichlich Oel schwimmend, das mit Sesamoel und Chilis gewuerzt ist, auf beiden Seiten nicht laenger als jeweils eine Minute kraeftig braten. Herausheben und zum Nachziehen auf einen vorgewaermten Teller legen. Im verbliebenen Bratfett die in Scheiben geschnittenen Kartoffeln langsam goldbraun roesten. Die Leberschnitten auf Tellern anrichten, mit Kuerbisgemuese und den goldenen Kartoffelscheiben sofort servieren. http://www.wdr.de/tv/service/essen/rezept/001103_6.html Von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer :Stichwort : Kuerbis :Stichwort : Kalb :Stichwort : Leber :Stichwort : Kartoffel :Erfasser : Christina Philipp :Erfasst am : 7.11.2000 :Letzte Aenderung: 8.11.2000 :Quelle : WDR Essen und Trinken, 03.11.2000, :Quelle : Thema: Kuerbis; :Quelle : v. Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Essen im Flieger - Linientreu in den Urlaub fliegenEssen im Flieger - Linientreu in den Urlaub fliegen
Wer mit einer Flugreise das Urlaubsziel der Wahl ansteuert, kommt um die so genannte Bordverpflegung im Flugzeug kaum herum. Doch passt das Fliegermahl zur schlanken Linie, die man im Sinne der Bikinifigur doch gern erhalten möchte? Oder strotzt das Essenstablett von Gerichten, in denen sich Kohlehydrate auf Kalorien und Fett häufen?
Thema 3914 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen
Der Weihnachtskarpfen - ein Fisch mit TraditionDer Weihnachtskarpfen - ein Fisch mit Tradition
Dem christlichen Brauch, den Advent als Fastenzeit zu begehen, verdankt der Karpfen (Cyprinus carpio) seinen Aufstieg zum traditionellen Weihnachtsessen. Erstmalig erwähnt wurde der spezielle Weihnachtskarpfen im Mittelalter, als Mönche durch seinen Verzehr dem Festmahl am Heiligabend trotz des strengen Fastengebots ein wenig mehr Genuss verleihen wollten.
Thema 4561 mal gelesen | 11.10.2009 | weiter lesen
Kaviar - Stör Eier Beluga, Osiestra, Sevruga Kaviar Luxus pur?Kaviar - Stör Eier Beluga, Osiestra, Sevruga Kaviar Luxus pur?
Woher der Name stammt, darüber gehen die Meinungen auseinander. Poetischere Naturen führen den Begriff auf den persischen Stamm der Khediven zurück, die am kaspischen Meer als große Liebhaber der Fischeier diese Cahv-Jar nannten.
Thema 17671 mal gelesen | 15.10.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |