Rezept Kuerbischutney (mit Aprikosen und Rosinen)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kuerbischutney (mit Aprikosen und Rosinen)

Kuerbischutney (mit Aprikosen und Rosinen)

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17485
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3940 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Haushaltszwiebeln !
mattgelb bis bräunlich und würzig und scharf

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1 kg Kuerbisfleisch klein gewuerfelt
2 gross. Zwiebeln; fein gehackt
200 g Gedoerrte Aprikosen in kleine Stuecke
1  Stueck frische Ingwerwurzel geschaelt, fein geraffelt
250 g Sultaninen
1 Tl. Salz
1 Tl. Pfefferkoerner
1  Zimtstengel
1  Gewuerznelke
250 g Rohzucker
7 dl Weissweinessig
Zubereitung des Kochrezept Kuerbischutney (mit Aprikosen und Rosinen):

Rezept - Kuerbischutney (mit Aprikosen und Rosinen)
Alle Zutaten zusammen in eine Pfanne geben und aufkochen. Bei schwacher Hitze zugedeckt 60 bis 90 Minuten koecheln lassen, d.h. so lange, bis der Kuerbis weich und fast alle Fluessigkeit verdunstet ist. Sogleich in gut schliessende Glaeser abfuellen. An einem kuehlen Ort ca. 6 Monaten haltbar. * Quelle: Nach: Orella 10/95 Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Aufbau, Chutney, Kuerbis, Aprikose, Rosine, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Marinieren - Säure, Öl, Gewürze und KräuterMarinieren - Säure, Öl, Gewürze und Kräuter
Ein gutes Steak schmeckt auch pur mit Salz und Pfeffer vorzüglich. Wer seinen Fleischgerichten aber das gewisse Etwas verleihen oder gar eine exotische Note zaubern möchte, sollte sie marinieren.
Thema 20310 mal gelesen | 26.11.2007 | weiter lesen
Löwenzahn - Mehr als UnkrautLöwenzahn - Mehr als Unkraut
Bei Kindern ist Löwenzahn besonders als Pusteblume beliebt, Nagetiere fressen Löwenzahn ebenfalls gerne. Dabei geht leider unter, dass auch Löwenzahn in der Küche eine tolle Erweiterung des Speiseplans ist.
Thema 10024 mal gelesen | 05.04.2009 | weiter lesen
Rotwein der gesunde WeinRotwein der gesunde Wein
Rotwein schmeckt nicht nur, er ist auch gut für die Gesundheit: Ernährungswissenschaftlich ist erwiesen, dass durch mäßigen und regelmäßigen Rotweingenuss das Herzinfarktrisiko gesenkt wird.
Thema 14943 mal gelesen | 27.02.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |