Rezept Kuerbis Tomaten Gemuese

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kuerbis-Tomaten-Gemuese

Kuerbis-Tomaten-Gemuese

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17608
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5058 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Schlapper Salat !
Rauke oder Kopfsalat, die durch Lagerung schlapp geworden sind, werden wieder frisch, wenn sie für 5 Minuten in warmem Wasser liegen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1500 g Kuerbis
400 g Tomaten
200 g Rosafarbene Champignons
3  Schalotten
40 g Frischen Ingwer
100 g Raeucherspeck, durchwachsen
4 El. Butter oder Margarine
- - Salz
- - Schwarzer Pfeffer; a.d.M.
150 g Suesse Sahne
1  Bd. Kerbel
Zubereitung des Kochrezept Kuerbis-Tomaten-Gemuese:

Rezept - Kuerbis-Tomaten-Gemuese
Den Kuerbis schaelen. Die Kerne entfernen. Das Fruchfleisch in 1,5 cm grosse Wuerfel schneiden. Die Tomaten kreuzweise einritzen, kurz abbruehen, enthaeuten, vierteln, entkernen und von den Stengelansaetzen befreien. Das Fruchtfleisch in Wuerfel schneiden. Die Champignons kurz abbrausen, putzen und in Scheiben schneiden. Die Schalotten und den Ingwer schaelen und jeweils fein wuerfeln. Den Speck in kleine Wuerfel schneiden. Die Butter oder Margarine in einem grossen Topf zerlassen und die Speckwuerfel darin anroesten. Dann die Schalottenwuerfel zugeben und glasig duensten. Zum Schluss den Kuerbis dazugeben und alles zugedeckt etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze duensten. Die Tomaten, die Champignons und den feingehackten Ingwer zum Kuerbis geben. Alles mit Salz und Pfeffer wuerzen. Die Sahne angiessen und alle Zutaten etwa 5 Minuten zugedeckt bei mittlerer Hitze schmoren lassen. Den Kerbel waschen, trockenschuetteln, die Blaetter von den Stielen zupfen, sehr fein hacken und ueber das Gemuese streuen. Zum Kuerbis-Tomaten-Gemuese schmecken sehr gut Salzkartoffeln oder ein Risotto. * Quelle: Nach Bayerntext 25.07.95 Aus: Ulrike Bueltjer Gemuese Falken Erfasst: Ulli Fetzer Stichworte: Gemuese, Frisch, Kuerbis, Tomate, Pilz, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kaki: Gesunde PersimonenKaki: Gesunde Persimonen
Meine erste Begegnung mit der Kaki, die auch Dattelpflaume, Persimone oder Sharonfrucht (eine Züchtungsform aus Israel) genannt wird, fand in Amerika statt.
Thema 12850 mal gelesen | 04.11.2009 | weiter lesen
Konservieren - Wie macht man Lebensmittel haltbar?Konservieren - Wie macht man Lebensmittel haltbar?
Wie man Lebensmittel in Zeiten des Überflusses haltbar macht, damit man auch dann etwas zu essen hat, wenn die Natur nichts hergibt, diese Frage hat die Menschheit von Anbeginn beschäftigt.
Thema 13665 mal gelesen | 28.02.2009 | weiter lesen
Raclette - Raclette-Käse und viel Zeit zum genießenRaclette - Raclette-Käse und viel Zeit zum genießen
Es verbreitet wohlige Wärme und verströmt einen intensiven, herzhaften Geruch: Raclette ist ein Winteressen, das sich gut und gerne über mehrere Stunden hinziehen kann und bei dem kleine Portionen ganz groß rauskommen.
Thema 15438 mal gelesen | 20.11.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |