Rezept Kuerbis Ravioli mit Salbeibutter

 
Rezepte und Kochrezepte
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kuerbis-Ravioli mit Salbeibutter

Kuerbis-Ravioli mit Salbeibutter

Kategorie - Teigwaren, Gemuese Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28685
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 13064 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Rotkohl !
vorbeugend gegen Erkältungskrankheiten

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
300 g Mehl, ca.
3  Eier
- - Salz
1 El. (-2) Oel
60 g Kuerbisfleisch (Muskat- o. Hokaidokuerbis
1 Tl. Majoran
- - Salz
- - Pfeffer
- - Muskat
1  Ei
1 Tl. (-2) weisser Balsamico
100 g Butter
- - Salbei
Zubereitung des Kochrezept Kuerbis-Ravioli mit Salbeibutter:

Rezept - Kuerbis-Ravioli mit Salbeibutter
Eine unwiderstehliche Sache, eine Spezialitaet aus der Emilia in Norditalien. Man sollte den Nudelteig unbedingt selber machen, denn nur dann ist die Teighuelle so durchscheinend duenn, wie sie sein soll ... Den Teig unbedingt eine Stunde vorher ansetzen: Mehl auf die Arbeitsflaeche haeufen, eine Vertiefung in die Mitte druecken, dorthinein die Eier gleiten lassen, das Salz und Oel zufuegen. Zuerst mit einer Gabel die Eier verquirlen, dabei vom Mehlrand soviel einarbeiten, wie die Eier aufnehmen. Sobald sich ein Teig gebildet hat, ihn mit den Haenden durcharbeiten. Schliesslich in eine Plastiktuete gehuellt eine halbe Stunde ruhen lassen - bei Zimmertemperatur, nicht im Kuehlschrank! Unterdessen das Kuerbisfleisch (ohne Schale und Kerne gewogen) in ein fuer die Mikrowelle geeignetes Geschirr geben, salzen, pfeffern, alle uebrigen Gewuerze zufuegen. Zugedeckt 10 Minuten weich duensten. Das in der Schuessel entstandene Wasser abgiessen, das Kuerbisfleisch mit einer Gabel glatt ruehren - so weich ist es geworden! - dabei das Eigelb einarbeiten. Die Fuellung abschmecken, mit einem Schuss weissem Balsamico wuerzen. Den Nudelteig portionsweise hauchduenn ausrollen und mit Eiweiss einpinseln. Mit einem Loeffel kleine Haeufchen der Fuellung in regelmaessigen Abstaenden nebeneinander setzen. Die Ravioli in reichlich kochendem Salzwasser zwei Minuten ziehen lassen, wenn sie oben schwimmen und das Wasser einmal hat aufwallen koennen, sind sie gar. Mit einer Schaumkelle herausheben und in vorgwaermten Tellern anrichten. Mit Salbeibutter betraeufeln und nach Gusto mit frisch geriebenem Parmesan bestreut heiss servieren! Fuer die Salbeibutter 100 Gramm Butter in einer Pfanne erhitzen, bis sie duftet. In Streifen geschnittene Salbeiblaetter darin roesten, bis die Butter haselnussbraun geworden ist. http://www.wdr.de/tv/service/essen/rezept/001103_5.html :Stichwort : Kuerbis :Stichwort : Ravioli :Stichwort : Salbei :Erfasser : Christina Philipp :Erfasst am : 7.11.2000 :Letzte Aenderung: 8.11.2000 :Quelle : WDR Essen und Trinken, 03.11.2000, :Quelle : Thema: Kuerbis; :Quelle : v. Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Meerkohl: Ein historisches Gemüse mit ZukunftMeerkohl: Ein historisches Gemüse mit Zukunft
Er verträgt auch salzhaltigen Boden und wird deshalb neuerdings von Wissenschaftlern als eine Pflanze der Zukunft betrachtet: der Meerkohl.
Thema 7230 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen
Italienische Cannelloni - lecker gefüllte PastaItalienische Cannelloni - lecker gefüllte Pasta
Cannelloni sind eine besonders raffinierte Variante der italienischen Pasta. Sie unterscheiden sich nicht durch Farbe oder Geschmack von ihren mannigfaltigen Kollegen, sondern in ihrer Form und Verarbeitung.
Thema 18099 mal gelesen | 30.04.2008 | weiter lesen
Dressing leicht gemacht - die Krönung jeden SalatesDressing leicht gemacht - die Krönung jeden Salates
Blattsalate sind gesund. Die glatten oder krausen, gelblichen, grünen oder sogar roten Blätter in klein und groß sind reich an Vitaminen, kalorienarm, enthalten Ballaststoffe und Wasser.
Thema 13249 mal gelesen | 09.10.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: 0.11% |