Rezept Kuerbis Gnocchi (Griess)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kuerbis-Gnocchi (Griess)

Kuerbis-Gnocchi (Griess)

Kategorie - Teigwaren Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 12615
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3933 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Bratwürste !
Bratwürste platzen und schrumpfen nicht beim Braten, wenn sie vorher mit kochendem Wasser überbrüht wurden. Gut abtrocknen. Oder man wendet sie vor dem Braten leicht in Mehl. Oder Sie stechen die Würste mit einer Gabel ein. Besonders zu empfehlen bei sehr fetten Würsten!

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
400 g Kuerbis, geruestet gewogen
1 l Milch
300 g Griess
1 Tl. Salz
1  Spur Muskat
- - Pfeffer
30 g Butter
3  Eigelb
30 g Parmesan, gerieben
2 El. Petersilie
40 g Parmesan, gerieben
- - Butter
Zubereitung des Kochrezept Kuerbis-Gnocchi (Griess):

Rezept - Kuerbis-Gnocchi (Griess)
Den gewuerfelten Kuerbis in wenig Salzwasser weich kochen, gut abtropfen lassen, puerieren. Inzwischen, die Milch mit dem Salz, Pfeffer und Muskat aufkochen. Den Griess unter Ruehren einlaufen lassen und zugedeckt 10 bis 15 Minuten quellen lassen, einige Male umruehren. Die Butter, die Eigelb, den Parmesan, die Petersilie und das Kuerbispueree unter den heissen Griessbrei ruehren, sofort auf einem kalt abgespuelten Backblech etwa 1 cm dick ausstreichen, vollstaendig erkalten lassen. Mit einem Messer Formen nach Belieben aus dem Griess-Kuerbis-Teig ausschneiden, ziegelartig in eine ausgebutterte Gratinform schichten (Achtung: je nach Kuerbisart kann der Teig relativ weich in der Konsistenz sein: falls noetig, mit einem Spachtel arbeiten). Den Gratin mit Parmesan bestreuen, mit Butterflocken belegen und im auf 200 GradC vorgewaermten Ofen (zweitunterste Rille) waehrend ca. 20 Minuten ueberbacken. Nach: D'Chuchi, 5/92 13.11.1993 Erfasser: Stichworte: Teigwaren, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Federweißer der junge WeinFederweißer der junge Wein
Nach der Weinlese im Herbst gehört zu den ersten Genüssen der neuen Rebenernte der junge Wein, der Federweiße.
Thema 6479 mal gelesen | 01.11.2008 | weiter lesen
Kartoffelpuffer mit ApfelmusKartoffelpuffer mit Apfelmus
Spätestens auf den Weihnachtsmärkten werden sie uns wieder in Hülle und Fülle angeboten: Kartoffelpuffer, Rösti, Reibekuchen, Reiberdatschi.
Thema 14053 mal gelesen | 31.08.2008 | weiter lesen
Kräutersegen für kalte JahreszeitenKräutersegen für kalte Jahreszeiten
Bevor es richtig friert, lassen sich noch zahlreiche Kräuter aus dem Garten und der Wildnis für den Winter konservieren. So kann man den herbstlichen und winterlichen Speiseplan mit sommerlichen Aromen anreichern.
Thema 4278 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |